Innenminister Caffier verurteilt sinnlose Gewalt am gestrigen Feiertag / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Zwei Mädchen aus Rostock vermisst: Polizei sucht mit Foto nach ihnen - Bild: OSTSEE-ZEITUNG
Zwei Mädchen haben am Dienstag (18. Juni) unerlaubt ihre Schule in Rostock verlassen. Ihre Rucksäcke und Handys ließen sie zurück. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, denn die Kinder brauchen dringend ärztliche Hilfe.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:01 Uhr
Kabelanschluss in Rostock, Stralsund, Schwerin ab 1. Juli: weg: Mieter müssen sich um TV und Internet kümmern - Bild: OSTSEE-ZEITUNG
Ab dem 1. Juli ist Kabelfernsehen Mietersache, denn ab dann dürfen die Kosten für den Kabelanschluss nicht mehr über die Nebenkosten abgerechnet werden. Was das für Kunden in MV bedeutet, was jetzt zu tun ist und welche Alternativen es gibt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 11:29 Uhr
Mann in Rostock befummelt Mädchen (9) und sich selbst - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In einem Rostocker Park haben Polizisten nach einem Zeugenhinweis einen Exhibitionisten entdeckt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 14:35 Uhr
Aus Hafen in Rostock - 200 000 Euro teure Yacht geklaut - Bild: Bild.de
Dreister Diebstahl in der Nacht zu Dienstag aus dem Rostocker Stadthafen!Foto: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: Bild.de | Do., 13:07 Uhr
Nach Crash in Rostock - Ersthelferin wird bepöbelt und bespuckt - Bild: Bild.de
Eine Ersthelferin ist am Dienstag angepöbelt und bespruckt worden.Foto: Stefan Tretropp
Quelle: Bild.de | Di., 17:29 Uhr
Abgang Nummer 19: Auch Patrick Nkoa verlässt den FC Hansa Rostock - 3. Liga - Bild: OSTSEE-ZEITUNG
Der FC Hansa Rostock verzeichnet einen weiteren Abgang. Patrick Nkoa verlässt den Koggenklub mit sofortiger Wirkung. Das ist der Grund für die Vertragsauflösung.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 14:12 Uhr
Seniorenbeirat Hanse- und Universitätsstadt Rostock - Foto: Hansestadt Rostock
Rostock (HRPS) - Angebote zur gesellschaftlichen Teilhabe und zur Unterstützung bei Hilfebedürftigkeit sind entscheidend dafür, dass Menschen an ihrem Wohnort gut und selbstständig alt werden können. In Rostock leben mehr als 50.000 Menschen im Rentenalter (Menschen ab einem Alter von 65 Jahren). Viele von ihnen leben allein....
Quelle: HRO-News.de | Mi., 14:20 Uhr

Innenminister Caffier verurteilt sinnlose Gewalt am gestrigen Feiertag

Rostock/Schwerin (immv) • Innenminister Lorenz Caffier ist über den gestrigen Gewaltexzess einer offenbar angetrunkenen Personengruppe auf dem Bahnhof von Rostock-Warnemünde erschüttert, bei dem eine am Bahnsteig wartende 45-jährige Person getötet wurde.
"Auch wenn die Motive dieser brutalen Attacke noch völlig unklar sind, bin ich schockiert, mit welcher Rücksichtslosigkeit die Täter hier gegen ihr Opfer vorgegangen sind", so Innenminister Lorenz Caffier.

Der Polizei war es gelungen, unmittelbar nach der Tat mehrere Tatverdächtige festzunehmen. "Ich bin zufrieden mit dem schnellen Ermittlungserfolg der Polizei und danke allen eingesetzten Beamten für ihr schnelles Handeln", so der Minister weiter. "Dieser Vorfall zeigt einmal mehr die Bedeutung der Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen."

Vorfälle, bei denen Menschen sinnlos zu Tode geprügelt werden, sind ein Anzeichen für eine weitere Verrohung unserer Gesellschaft. "Dem müssen wir entschieden entgegen treten. Solche Vorfälle dürfen sich nicht als "üblich" oder "nicht zu verhindern" in unser Wertesystem einschleichen. In unserem christlich geprägten Werteverständnis ist das Leben das höchste Gut!"

Gewalt machte gestern aber auch nicht vor Polizeibeamten halt. So wurde ein Polizeibeamter in Neubrandenburg aus einer Personengruppe heraus mit einem Faustschlag angegriffen, als er zu einer Schlägerei ermittelte. Bei einem ähnlichen Sachverhalt in Waren-Müritz wurde ein Polizist mit einer Bierflasche attackiert. Er blieb aber zum Glück unverletzt.

"Polizistinnen und Polizisten, die tagtäglich für unsere Sicherheit im Einsatz sind, riskieren dabei immer öfter Leib und Leben. Wer sie angreift, greift auch unseren Rechtsstaat an. Und dem gilt es entschlossen und wirksam entgegen zu treten", so der Innenminister.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Fr., 16.01.1970 - 04:05 Uhr | Seitenaufrufe: 214
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2024