StALU MM schließt Bodenordnungsverfahren Großen Luckow I mit kurzer Bearbeitungszeit ab / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
250 Wissenschaftler kommen zusammen um über Maßnahmen zu sprechen, die Impfquoten zu erhöhen.
Quelle: NDR.de | Do., 07:09 Uhr
Ermittlungserfolg: Zwei Festnahmen nach schwerem Raub in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach einem schweren Raubüberfall konnten Rostocker Polizisten zwei deutsche Täter festnehmen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 14:52 Uhr
Horror-Unfall in Meck-Pomm - Rostocker Rentner fährt Radlerin tot - Bild: Bild.de
80-Jähriger übersieht offenbar Frau auf dem Gehweg. Retter können nichts mehr tun.Foto: Stefan Tretropp
Quelle: Bild.de | Mo., 17:43 Uhr
Provokante Werbekampagne - Rostock will Kieler zum Umzug bewegen - Bild: Bild.de
Mit dieser frechen Botschaft sorgt die Region Rostock gerade bundesweit für Aufsehen! Foto: Instagram/greaterrostock
Quelle: Bild.de | Do., 16:35 Uhr
Rostock (MLUV) - Die tierseuchenrechtlichen Maßnahmen rund um den ASP-Ausbruchsbetrieb in Friedberg bei Pasewalk liefen auch am Wochenende auf Hochtouren: „Am späten Samstagnachmittag war der Bestand durch eine Spezialfirma vollständig geräumt worden. Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen schließen sich an“, sagte...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 11:30 Uhr
Gelbensande bei Rostock:  Kind (9) auf B105 angefahren ? Polizei sucht Unfallfahrer - Bild: OSTSEE-ZEITUNG
Bei einem Unfall auf der B105 in Gelbensande ist ein Neunjähriger schwer verletzt worden, der mit seinem Fahrrad unterwegs war. Der Verursacher beging Unfallflucht. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:59 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) - Am Nachmittag des heutigen Tages ereignete sich in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt ein schwerer Verkehrsunfall, infolgedessen eine 47-jährige Fahrradfahrerin verstorben ist. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen, ereignete sich der Unfall gegen 14:00 Uhr in der Maßmannstraße. Ein 88-jähriger Fahrer eines Mazda...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18:10 Uhr

StALU MM schließt Bodenordnungsverfahren Großen Luckow I mit kurzer Bearbeitungszeit ab

Rostock/Großen Luckow (StALUMMH) • Durch Mittelkoordinierung erfolgreiche Projektumsetzung in der Gemeinde Dahmen erreicht

"Das Bodenordnungsverfahren Großen Luckow, Gemeinde Dahmen, Landkreis Güstrow hat das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) mit einer Schlussfeststellung vom 27. Oktober 2010 offiziell abgeschlossen.", informiert StALU-Amtsleiter Hans Joachim Meier. Im Rahmen dieses Bodenordnungsverfahrens ist es in besonderem Maße gelungen, eine Symbiose zwischen Naturschutz, landwirtschaftlicher Nutzung und Tourismus herzustellen.

Das Bodenordnungsverfahren Großen Luckow-Ortslage I wurde am 10. Mai 2003 vom damaligen Amt für Landwirtschaft Bützow mit einer Größe von 41 ha angeordnet. Es wurde auf einen Teil der Orts- und Feldlage Großen Luckow und Teile der Gemarkungen Barz und Ziddorf erweitert.

Die Zuziehung war aufgrund der landwirtschaftlichen Zusammenhänge und der geplanten Renaturierung des Karn- und Mühlenbaches entsprechend der EU-Wasserrahmrichtlinie notwendig, so dass das Verfahren nun 694 ha umfasste.

In einem Zeitraum von nur zwei Jahren konnten durch das Bodenordnungsverfahren die Renaturierungsmaßnahmen am Karn- und Mühlenbach abgeschlossen, wichtige Infrastrukturmaßnahmen für die Dorflage und den Tourismus geschaffen sowie die Gutsanlagen Barz und Großen Luckow eigentumsrechtlich geregelt werden.

Es wurden drei Wege, davon eine Ortsverbindungsstraße von Großen Luckow nach Klein Luckow sowie eine Brücke und ein Wanderweg gebaut. Das ehemalige Heizhaus und ein Melkstand in Großen Luckow wurden rückgebaut. Für die Kinder und Jugendlichen wurde ein Mehrzweckplatz errichtet. Aus Mitteln der öffentlichen und privaten Dorferneuerung wurden diverse Maßnahmen unterstützt, so z.B. die Dacherneuerung der Ziddorfer Mühle, die Badsanierung in der KITA Großen Luckow  und private Investitionen an Wohnhäusern.

Insgesamt wurden ca. 1,2 Millionen Euro im Rahmen des Bodenordnungsverfahrens für Wegebau, Dorferneuerung, Tourismus und Renaturierung "Karnbach" investiert, davon sind ca. 950.000 Euro gefördert worden.

Durch die Koordinierungsmöglichkeiten des Bodenordnungsverfahrens und den Einsatz von Mitteln der Hermsen-Stiftung, des StALU MM sowie der Ausgleichs- und Ersatzmittel für die Renaturierungsmaßnahme "Mühlenbach" des Straßenbauamtes Güstrow ist die Umsetzung der o.g. Maßnahmen gelungen. Die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH, Niederlassung Schwerin übernahm in diesem Verfahren einen Teil des Eigenanteiles an den Vermessungskosten.

Am 19. Juni 2007 wurde die Ausführungsanordnung zum Bodenordnungsverfahren bestandskräftig. Inzwischen ist die Grundbuch- und Katasterberichtigung erfolgt. Mit der Anordnung der Schlussfeststellung ist das Bodenordnungsverfahren nunmehr offiziell abgeschlossen.

Dieses Bodenordnungsverfahren wurde von der Norddeutschen Bauernsiedlung GmbH, Außenstelle Güstrow betreut.

"Durch die Bündelung aller Vorteile eines Bodenordnungsverfahrens konnte der größtmögliche Effekt für alle Beteiligten in einem sehr kurzen Zeitraum erzielt werden.", unterstreicht Amtsleiter Hans-Joachim Meier.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Do., 15.01.1970 - 23:33 Uhr | Seitenaufrufe: 441
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2024