Sellering lobt Initiative gegen Rechts in Rostock-Lichtenhagen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Zwei Mädchen aus Rostock vermisst: Polizei sucht mit Foto nach ihnen - Bild: OSTSEE-ZEITUNG
Zwei Mädchen haben am Dienstag (18. Juni) unerlaubt ihre Schule in Rostock verlassen. Ihre Rucksäcke und Handys ließen sie zurück. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, denn die Kinder brauchen dringend ärztliche Hilfe.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:01 Uhr
Kabelanschluss in Rostock, Stralsund, Schwerin ab 1. Juli: weg: Mieter müssen sich um TV und Internet kümmern - Bild: OSTSEE-ZEITUNG
Ab dem 1. Juli ist Kabelfernsehen Mietersache, denn ab dann dürfen die Kosten für den Kabelanschluss nicht mehr über die Nebenkosten abgerechnet werden. Was das für Kunden in MV bedeutet, was jetzt zu tun ist und welche Alternativen es gibt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 11:29 Uhr
Mann in Rostock befummelt Mädchen (9) und sich selbst - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In einem Rostocker Park haben Polizisten nach einem Zeugenhinweis einen Exhibitionisten entdeckt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 14:35 Uhr
Aus Hafen in Rostock - 200 000 Euro teure Yacht geklaut - Bild: Bild.de
Dreister Diebstahl in der Nacht zu Dienstag aus dem Rostocker Stadthafen!Foto: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: Bild.de | Do., 13:07 Uhr
Nach Crash in Rostock - Ersthelferin wird bepöbelt und bespuckt - Bild: Bild.de
Eine Ersthelferin ist am Dienstag angepöbelt und bespruckt worden.Foto: Stefan Tretropp
Quelle: Bild.de | Di., 17:29 Uhr
Abgang Nummer 19: Auch Patrick Nkoa verlässt den FC Hansa Rostock - 3. Liga - Bild: OSTSEE-ZEITUNG
Der FC Hansa Rostock verzeichnet einen weiteren Abgang. Patrick Nkoa verlässt den Koggenklub mit sofortiger Wirkung. Das ist der Grund für die Vertragsauflösung.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 14:12 Uhr
Seniorenbeirat Hanse- und Universitätsstadt Rostock - Foto: Hansestadt Rostock
Rostock (HRPS) - Angebote zur gesellschaftlichen Teilhabe und zur Unterstützung bei Hilfebedürftigkeit sind entscheidend dafür, dass Menschen an ihrem Wohnort gut und selbstständig alt werden können. In Rostock leben mehr als 50.000 Menschen im Rentenalter (Menschen ab einem Alter von 65 Jahren). Viele von ihnen leben allein....
Quelle: HRO-News.de | Mi., 14:20 Uhr

Sellering lobt Initiative gegen Rechts in Rostock-Lichtenhagen

Rostock-Lichtenhagen (skmv) • Im kommenden Jahr jähren sich die ausländerfeindlichen Anschläge in Rostock-Lichtenhagen zum zwanzigsten Mal – eine Initiative will die Ereignisse in den kommenden zwölf Monaten aufarbeiten und für Demokratie und Toleranz werben. "An den furchtbaren Ereignissen am "Sonnenblumenhaus" gibt es nichts zu beschönigen, nichts zu rechtfertigen und nichts zu relativieren. Die Bilder aus Lichtenhagen im August 1992 sind bis heute in den Köpfen geblieben. Sie mahnen und verpflichten uns in besonderer Weise", sagte Ministerpräsident Erwin Sellering am Freitag bei der Auftaktveranstaltung der Initiative "Lichtenhagen bewegt sich – miteinander füreinander"  in Rostock.

Die Initiative wolle aus den Ereignissen von damals lernen und das Miteinander der Nationalitäten, Kulturen und Religionen weiter fördern. "Rechtsextreme Hetzer, Schläger und Brandstifter sollen nie wieder eine johlende Menge hinter sich versammeln", so Sellering. Der Ministerpräsident dankte den zahlreichen Akteuren im Land, die für Demokratie und Toleranz werben. "Sie sorgen mit ihrem Einsatz mit dafür, dass wir sagen können: Die ganz große Mehrheit der Menschen im Land steht für ein liebenswertes, weltoffenes und tolerantes Mecklenburg-Vorpommern", sagte Sellering.

Rechtsextremismus müsse entschieden begegnet werden. Dazu gehöre die konsequente Bekämpfung rechtsextremistischer Straftaten. Zudem habe Mecklenburg-Vorpommern inzwischen eine bundesweit beispielhafte Präventionslandschaft, zu der er die Regionalzentren für demokratische Kultur, landesweite Bündnisse wie "Wir. Erfolg braucht Vielfalt" sowie viele bunte Initiativen vor Ort zähle. "Mit Kultur, mit Kreativität, mit Fantasie und Vielfalt – mitunter auch mit Witz und Spott – treten sie der dumpfen Borniertheit der Rechtsextremen entgegen", lobte Sellering.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Fr., 16.01.1970 - 06:06 Uhr | Seitenaufrufe: 193
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2024