Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Bauherr plant zwei neue Wohnhäuser - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben will 50 Wohnungen und 220 Parkplätze errichten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 15.12.2018 - 08:05 Uhr
Nicht alle können in der Weihnachtszeit bei ihren Familien sein. Die Berufssoldaten im Mittelmeer nahmen daher per Videoschalte am Adventskaffee im Marinestützpunkt Hohe Düne teil.
Quelle: NDR.de | So., 16.12.2018 - 20:39 Uhr
In Rostock geht die Kreuzfahrtsaison zu Ende. Im Überseehafen und in Warnemünde wurden 923.000 Passagiere abgefertigt. Damit liegt die Hansestadt vor Hamburg und Kiel.
Quelle: NDR.de | So., 16.12.2018 - 12:12 Uhr
Dietlind Glüer ist die erste Ehrenbürgerin in der Geschichte Rostocks. - Im Rathaus nahm die 81 Jährige, die die friedliche Revolution in Rostock geprägt hatte, die Auszeichnung entgegen.
Quelle: NDR.de | So., 16.12.2018 - 11:27 Uhr
Das Rostocker Greenpeace-Team hat mit einer Aktion auf den Klimawandel und seine Folgen aufmerksam gemacht. - Um den CO2-Ausstoß zu verringern fordern sie, die Stilllegung des Steinkohlekraftwerks.
Quelle: NDR.de | So., 16.12.2018 - 11:27 Uhr
Auf dem Rückweg von einer Einkaufsfahrt nach Polen ist bei Löcknitz ein Reisebus aus Rostock mit einem Auto zusammengestoßen. Zwei Menschen starben, zwei weitere wurden schwer verletzt.
Quelle: NDR.de | So., 16.12.2018 - 09:11 Uhr
Nach einem Fehlpass von Rostocks Mirnes Pepic geht Aalen in der zweiten Halbzeit 1:0 in Führung. Doch der eingewechselte Pascal Breier hat ganz spät noch die Antwort parat.
Quelle: NDR.de | Sa., 15.12.2018 - 17:54 Uhr

Landeswettbewerb „Jugend forscht“ 2016 in Rostock

Minister Brodkorb: Schülerinnen und Schüler sind mit Neugier bei der Sache

Rostock (MBWK) • Bildungsminister Mathias Brodkorb hat heute in Rostock die Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs "Jugend forscht" besucht. Bei seinem Rundgang durch die Stadthalle hat er sich mit den Jugendlichen über ihre Wettbewerbspräsentationen ausgetauscht."Die Schülerinnen und Schüler sind mit Neugier bei der Sache, gehen ihren eigenen Ideen nach und reflektieren ihre Forschungen kritisch", sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb. "Genau deshalb ist der Wettbewerb ‚Jugend forscht‛ so wichtig. Er fördert besondere Begabungen der Jugendlichen in den Naturwissenschaften, in Mathematik und Technik. Oftmals gehen aus den Schülerinnen und Schülern spätere Wissenschaftler oder Ingenieure hervor, so dass sie ihre Projekte beruflich weiterverfolgen können, die sie bei ‚Jugend forscht‛ begonnen haben", so Brodkorb.Der Minister dankte außerdem der WEMAG AG in Schwerin und der Stadtwerke Rostock AG, die sich als Patenbetriebe des Wettbewerbs in Mecklenburg-Vorpommern engagieren. Die Siegerinnen und Sieger des Landeswettbewerbs nehmen am 51. Bundeswettbewerb vom 26. bis 29. Mai im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn teil.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wissenschaft | Mi., 16.03.2016 - 15:18 Uhr | Seitenaufrufe: 63
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018