Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Internetseite für Kinder und Jugendliche bietet Hilfsangebote in schwierigen Lebenslagen

Rostock (HRPS) • Schlaflose Nächte, fehlende Konzentration im Schulunterricht, Angst vor den Mitschülern – Mobbing schafft Kummer und Unbehagen, oft ein Gefühl von Hilflosigkeit. Die Internetseite www.hast-du-stress.de bietet Kindern und Jugendlichen in Notlagen die Chance, sich anonym bei Beratungsstellen zu informieren, bevor Hilfe in Anspruch genommen wird.
Mit derzeit 23 Beratungs- und Anlaufstellen ist die Hansestadt Vorreiterin in Mecklenburg-Vorpommern. "Realisiert wurde das Projekt vom Kommunalen Präventionsrat, um vor allem Kindern und Jugendlichen eine Brücke zu bestehenden Hilfsangeboten zu bauen, wenn familiäre Sorgen oder Ärger in der Schule Kummer bereiten", erklärt Hans-Joachim Engster, Leiter des Kommunalen Präventionsrates.

Neben der Internetseite wurde mit der Otto-Lilienthal-Schule ein thematisch an Mobbing angelehntes Theaterstück erarbeitet, bei dem die Stärkung des Miteinanders des Klassenverbandes einer 5. Klasse im Fokus stand. Unter dem eigenwilligen Programmnamen "Das hässliche Entlein 2.0" haben die Schülerinnen und Schüler vor mehr als 50 Zuschauenden gezeigt, dass Verschiedenartigkeit in Ordnung ist und dass der Umgang stets mit Respekt erfolgen und gewaltfrei sein sollte. Wer von Mobbing betroffen ist, sollte und kann sich Hilfe holen – aus dem Umfeld oder aber von einer professionellen Beratungsstelle. Niemand muss allein mit schwierigen Lebenslagen klarkommen.

Über Wanduhren für ihr Klassenzimmer können sich nun u. a. Schulklassen freuen, die am Anti-Vandalismus-Projekt der Polizeiinspektion Rostock und der Rostocker Straßenbahn AG teilgenommen haben. In diesem Projekt erfahren die jungen Schülerinnen und Schüler, wie man mit schlechten Gefühlen oder Aggressionen umgeht. Die Wanduhr sollen die Mädchen und Jungen daran erinnern, dass ihnen Wege zur Hilfe offenstehen.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mo., 19.10.2015 - 10:55 Uhr | Seitenaufrufe: 47
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019