Richtfest bei Liebherr Rostock • Seidel: Wichtiges Signal für das Land / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
Die Energiewirtschaft trägt am stärksten zum CO2-Ausstoß bei. Eine NDR Recherche zeigt, wo im Norden die Schlote am stärksten rauchen - und wie der EU-Emissionshandel die Luft sauberer macht.
Quelle: NDR.de | Fr., 06:24 Uhr
Bebauung des Groten Pohl erhitzt weiter die Gemüter - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Was ist wichtiger? Klimaschutz oder Wohnungsbau? Eine Mahnwache in der Südstadt soll die Diskussion neu entfachen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:24 Uhr
RSAG testet eCitaro.jpg
Rostock (RSAG) - Die Rostocker Straßenbahn AG testet in dieser Woche einen weiteren vollelektrisch angetriebenen Stadtbus, den Mercedes Benz eCitaro. „Auch beim Bus möchten wir zukünftig auf emissionsfreie Mobilität setzen. Aktuell sind Elektrobusse aber durch die hohen Beschaffungskosten, die begrenzte Reichweite mit einer...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17:39 Uhr

Richtfest bei Liebherr Rostock • Seidel: Wichtiges Signal für das Land

Rostock (mwat) • Der international tätige Kranhersteller Liebherr baut am Standort Rostock ein neues Werk. "Im Seehafen konnte am Dienstag Richtfest gefeiert werden, ein solcher Termin ist für ganz Mecklenburg-Vorpommern wichtig. Er belegt, dass wir mit attraktiven Flächen in den Häfen auch für große Industrieunternehmen gute Angebote haben", sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Dienstag in Rostock. "Diese Investition ist ein wichtiges Signal, auch um dem Strukturwandel im Schiffbau zu begegnen".

In Rostock werden schon jetzt großdimensionierte Maschinen mit einem Eigengewicht von bis zu 500 Tonnen direkt an der Kaikante produziert. "Liebherr baut diesen Vorteil weiter aus: Die Produktion von großen Schiffs- und Offshorekranen sowie die Komponentenfertigung für Containerbrücken wird in Rostock konzentriert", sagte Seidel. In den nächsten Jahren entstehen so mehrere hundert Industriearbeitsplätze.  

Das Wirtschaftsministerium hatte die Verhandlungen in den vergangenen Jahren intensiv begleitet, die Europäische Kommission hatte erst im Juli die Gesamtbeihilfe von 28,7 Millionen Euro genehmigt. Das Werk entsteht auf der 10 Hektar großen Fläche des früheren Erzumschlags sowie weiteren aufgespülten Flächen im Seehafen. Die Investition ist Teil der Erweiterung des maritimen Gewerbegebietes im sogenannten dritten Bauabschnitt im Rostocker Seehafen. Insgesamt werden im dritten Bauabschnitt 40 Hektar Ansiedlungsflächen bis 2012 erschlossen.

Liebherr produziert seit 2005 in Rostock maritime Krane und Anlagen und beschäftigt inzwischen 1.000 Mitarbeiter. Gebaut werden Hafenmobilkrane, Reachstaker (Containerstapler) und Schiffskrane. Jetzt werden fest auf Cargoschiffen montierte Krane mit bis zu 400 Tonnen Hublast sowie Offshorekrane, auf schwimmenden Ölförderanlagen fest montierte Krane mit bis zu 1.600 Tonnen Hublast mit in die Produktion aufgenommen.

Liebherr ist an 29 Standorten in zwölf Ländern aktiv, weltweit werden fast 30.000 Mitarbeiter beschäftigt. Zur Produktionspalette gehören neben Krananlagen und mittelschweren Dieselmotoren auch Kühltechnik. In der Touristik ist Liebherr zudem mit Hotels beispielsweise in Irland, Deutschland und Österreich vertreten.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Di., 05.10.2010 - 19:28 Uhr | Seitenaufrufe: 142
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019