Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) • Nur wenige Menschen haben für den Fall, dass sie plötzlich nicht mehr in der Lage sind, sich um sich selbst zu kümmern, Vorsorge getroffen.
Doch ein Unfall oder eine schwere Erkrankung kann jede und jeden treffen. Dann ist es gut, wenn verbindlich festgehalten wurde, was der eigene Wille ist. Am Donnerstag, 25. September 2014, erläutert die Rechtsanwältin Frau Ley-Möller, was unter Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zu verstehen ist und worauf man bei der Abfassung achten sollte. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und findet in der Volkshochschule der Hansestadt Rostock, Am Kabutzenhof 20 a, statt. Das Teilnehmerentgelt von sieben Euro wird an der Abendkasse kassiert. Um vorherige Anmeldung unter Tel. 0381 381-4300 wird gebeten.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Di., 16.09.2014 - 07:44 Uhr | Seitenaufrufe: 16
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019