Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
Der Aufsichtsrat der Volkstheater GmbH: Geschlossen wurde nur ein Gebäude - das Große Haus - aber nicht das Theater
Rostock - Kröpeliner-Tor-Vorstadt • Der Aufsichtsrat der Volkstheater Rostock GmbH hat sich am 2.3.2011 zu einer außerordentlichen Sitzung getroffen, um über die Konsequenzen, die die vorläufige Schließung des Großen Hauses für die Volkstheater GmbH hat, zu beraten.

Wichtig ist für den Aufsichtsrat, dass die Vorstellungen des Theaters so gut wie möglich weiter gehen, denn es wurde zwar vorläufig das „Große Haus“ geschlossen, aber nicht das Theater.  „Wir stehen hinter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Volkstheaters“, so der Aufsichtsrat. „Wir bedauern sehr, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch den Besucherinnen und Besuchern durch die Schließung des „Großen Hauses“ viele Unannehm-lichkeiten entstehen. Wir hoffen aber, dass in dieser schwierigen Situation sowohl die Mitarbeiter als auch die Besucher ihrem Volkstheater treu bleiben“.

Die Bürgerschaft muss in den nächsten Wochen sehr schnell entscheiden, wie es mit dem „Großen Haus“ weiter geht. Es liegt eine erste Grobschätzung des vom Volkstheater beauftragten Ingenieurbüros zu den voraussichtlichen Kosten  zur Sanierung der Brandschutzmängel vor. Danach muss voraussichtlich ein siebenstelliger Betrag für die Maßnahmen aufgebracht werden. Das Ingenieurbüro rechnet bei einer Umsetzung der Maßnahmen zurzeit mit einer Schließung des Hauses bis zum Dezember 2011.

Daneben muss geprüft werden, welche Ersatzspielstätten zu welchen Kosten genutzt werden können. Auch die Anmietung eines Zeltes wird geprüft. Die Stadt Heidelberg  hat mit einem solchen Zelt  großen Erfolg gehabt, als sie ihr Theater saniert hat.

Der Aufsichtsrat erklärt: All das können aber nur Übergangslösungen sein. Wir  werden uns deshalb mit aller Kraft für einen Theaterneubau einsetzen.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Do., 03.03.2011 19:02 Uhr | Seitenaufrufe: 111
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020