Polizeieinsatz nach Ruhestörung / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Rostock (MLUV) • Für das Jahr 2018 zeichnet sich eine vielversprechende Honigernte ab. "Nachdem es im vergangen Jahr die schlechteste Honigernte seit 20 Jahren gegeben hat, ...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 10:00 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr

Polizeieinsatz nach Ruhestörung

Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Weil aus einer Wohnung überlaute Musik dröhnte, wählten Anwohner am vergangenen Wochenende den Polizeinotruf. Im Ergebnis des anschließenden Polizeieinsatzes wurde ein mit Haftbefehl gesuchter Rostocker vorläufig festgenommen, eine kleine Cannabiszucht sichergetellt und auch die Musik leiser gedreht.


Der Vorfall ereignete sich am Nikolaustag gegen 22:00 Uhr. Nach der Mitteilung über die Ruhestörung im Stadtteil Lichtenhagen, klingelten kurz darauf Beamte des 2. Polizeireviers an der Wohnungstür des Ruhestörers (19). Der zeigte sich sofort einsichtig und machte die Musik leiser, offensichtlich in der Hoffnung, dass die Beamten nicht den charakteristischen Cannabisgeruch wahrnehmen. Den hatte die Streife allerdings schon beim Betreten des Wohnhauses gerochen. Gegen den Mieter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die sechs Pflanzen samt Beleuchtungsanlage wurden sichergestellt.


Obendrein wurde ein gerade anwesender Bekannter des Wohnungsinhabers mit Haftbefehl (Ersatzfreiheitsstrafe) gesucht. Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Das Gefängnis blieb ihm aber erspart, weil er die Geldstrafe, zu der er verurteilt worden war, bezahlen konnte.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 07.12.2015 - 15:37 Uhr | Seitenaufrufe: 25
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018