Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Identitäre Bewegung bezieht Sitz in Rostock-Schutow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach Auszug aus dem Bahnhofsviertel sollen die Mitglieder nun im Gewerbegebiet eine neue Schaltzentrale gefunden haben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 17:08 Uhr

Polizeieinsatz nach Ruhestörung

Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Weil aus einer Wohnung überlaute Musik dröhnte, wählten Anwohner am vergangenen Wochenende den Polizeinotruf. Im Ergebnis des anschließenden Polizeieinsatzes wurde ein mit Haftbefehl gesuchter Rostocker vorläufig festgenommen, eine kleine Cannabiszucht sichergetellt und auch die Musik leiser gedreht.


Der Vorfall ereignete sich am Nikolaustag gegen 22:00 Uhr. Nach der Mitteilung über die Ruhestörung im Stadtteil Lichtenhagen, klingelten kurz darauf Beamte des 2. Polizeireviers an der Wohnungstür des Ruhestörers (19). Der zeigte sich sofort einsichtig und machte die Musik leiser, offensichtlich in der Hoffnung, dass die Beamten nicht den charakteristischen Cannabisgeruch wahrnehmen. Den hatte die Streife allerdings schon beim Betreten des Wohnhauses gerochen. Gegen den Mieter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die sechs Pflanzen samt Beleuchtungsanlage wurden sichergestellt.


Obendrein wurde ein gerade anwesender Bekannter des Wohnungsinhabers mit Haftbefehl (Ersatzfreiheitsstrafe) gesucht. Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Das Gefängnis blieb ihm aber erspart, weil er die Geldstrafe, zu der er verurteilt worden war, bezahlen konnte.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 07.12.2015 - 15:37 Uhr | Seitenaufrufe: 25
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019