Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Die Nachricht verbreitete sich unter Jägern in MV wie ein Lauffeuer. Der Landesjagdverband will Aufklärung ? über den Vorfall bei Potsdam und die rechtliche Situation in Notfällen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 21:00 Uhr
Schnell von der Südstadt in die KTV ? das geht aktuell nur über die Hundertmännerbrücke. Bei den Planungen für das Wohngebiet Groter Pohl denkt die Stadt nun auch über eine weitere Verbindung nach.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 20:12 Uhr
Ein Projektentwickler aus Karlsruhe will im Stadtteil Lütten Klein ein 400-Betten-Hotel bauen ? und setzt auf Tagungsgäste, Kreuzfahrturlauber und Fachkräfte. 20 Millionen Euro soll die Herberge kosten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr
Der Oberbürgermeister-Wahlkampf in Rostock hat begonnen. Aber wie finanzieren die Kandidaten ihre Kampagnen? Wer hat professionelle Hilfe? Und wer unterstützt wen? Der OZ-Bewerber-Check zu Geld, Spenden und Unterstützern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr

Stinkbomben in Rostocker Schule gezündet

Rostock-Dierkow (PIHR) • Am Dienstag, 15. März, haben zunächst unbekannte Täter in der
Mittagszeit mehrere Stinkbomben (Scherzartikel) in einer Berufsschule
für Dienstleistung und Gewerbe in der Hinrichsdorfer Straße in
Rostock-Dierkow gezündet. Gegen 12:50 Uhr hielt ein mit drei Personen
besetzter Pkw vor dem Gebäude. Zwei Männer stiegen aus, betraten das
Schulgebäude und entzündeten im Treppenhaus mehrere Stinkbomben.
Anschließend verließen sie das Gebäude, stiegen wieder in ihr
Fahrzeug und flüchteten. Die Schule musste nicht evakuiert werden,
allerdings klagte eine Lehrerin über Unwohlsein. Nach der Tat konnte
die Polizei einen 27-jährigen Rostocker als Tatverdächtigen
ermitteln. Er wurde vorläufig festgenommen. Nach einer weiteren
Person wird noch gefahndet. Gegenwärtig werden in der Schule 100
Flüchtlinge unterrichtet. Der Staatsschutz der
Kriminalpolizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen.

PHKin Isabel Wenzel



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 15.03.2016 - 16:01 Uhr | Seitenaufrufe: 23
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019