Klimawandel in Rostock - Zukunft aktiv gestalten! / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr
Hansa Rostock im Pokal mutig - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Außenseiter Hansa Rostock sieht sich in der ersten Runde des DFB-Pokals am kommenden Samstagabend (20.45 Uhr/Sky) gegen den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart nicht chancenlos. «Wir müssen einen super Tag erwischen, um die Sensation zu schaffen. Wir ...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.08.2018 - 14:13 Uhr

Klimawandel in Rostock - Zukunft aktiv gestalten!

1. Szenario-Workshop in Rostock

Rostock (hrps) • Unter Leitung der Forschungsgruppe planBaltic der HafenCity Universität Hamburg fand ein erster Szenario-Workshop zum Klimawandel statt.
Gemeinsam mit dem Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, diskutierten 40 Fachleute unter dem Motto „Zukunft aktiv gestalten“ über die Auswirkungen des Klimawandels in Rostock. Dabei waren die Teilnehmenden aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft am 4. April aktiv
gefordert: Wie verändert der Klimawandel Rostock und sein Umland? Welche Auswirkungen hat er auf den Hafen, den Tourismus, die Bevölkerung oder die Umwelt? Die Teilnehmenden waren sich einig: Der Klimawandel wird vielfältige und zum Teil einschneidende Auswirkungen auf Rostock und das Umland haben.

„Wir stehen damit vor riesigen Herausforderungen und es ist daher sehr wichtig, rechtzeitig Strategien zu entwickeln, um sich in der Region an den Klimawandel anzupassen“, betont Senator Holger Matthäus die Bedeutung des gestarteten Prozesses.

Da das Ausmaß der Klimaänderungen nicht genau definierbar ist, werden nun  nicht nur eine Entwicklung, sondern unterschiedliche Zukünfte anhand von Szenarien diskutiert.

Der Workshop war der erste von insgesamt drei Szenario-Workshops in Rostock. Das Ziel ist es, die Auswirkungen des Klimawandels zu diskutieren und gemeinsam Strategien zur Anpassung an den Klimawandel zu entwickeln. Der Szenario-Prozess wird gemeinsam von der Hansestadt Rostock, dem Regionalen Planungsverband Mittleres Mecklenburg/Rostock, dem Landkreis Bad Doberan, dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt und der HafenCity Universität Hamburg durchgeführt.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Natur & Umwelt | Do., 21.04.2011 - 20:27 Uhr | Seitenaufrufe: 67
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018