Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Vortragsreihe "Kultur im Kloster" startet wieder
Rostock-Stadtmitte • In der kommenden Woche startet wieder die Vortragreihe "Kultur im Kloster" im Kulturhistorischen Museum Rostock. Die erste Veranstaltung findet am Dienstag,  11. November 2014, ab 17.15 Uhr statt. Julia Sukiennik spricht über das Thema "Das Rochusretabel in der Rostocker Marienkirche. Neue Überlegungen zu Auftraggeber und Oberfläche".
Das Rochusretabel in der Rostocker Marienkirche – ein geschnitzter Altaraufsatz aus den ersten Dekaden des 16. Jahrhunderts – gilt als das letzte "katholische" Flügelretabel, das vor der Durchsetzung der Reformation in der Stadt gestiftet wurde. Schriftquellen dazu gibt es nur wenige. Der Künstler ist unbekannt. Auftraggeber soll die Zunft der Bartscherer und Wundärzte gewesen sein. Der Grund für die Stiftung war vielleicht die Pest. Augenscheinlich war das Retabel nicht bemalt oder aber die Farbe wurde später entfernt. Die Referentin hat diese Annahmen der lokalen Geschichtsschreibung hinterfragt und ist dabei zu neuen Einsichten gekommen.

Julia Sukiennik studierte Kunstgeschichte, Mittlere und Neuere Geschichte sowie evangelische Theologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Das Rochusretabel war Gegenstand ihrer 2010 vorgelegten Magisterarbeit. Derzeit arbeitet sie an einer Dissertation zum Thema "Zur Barockisierung der Damenstifts- und Frauenklosterkirchen in Westfalen".
Drei weitere Vorträge folgen in diesem Semester im Januar 2015. Dr. Matthias M. Tischler (Barcelona) spricht zur iberischen Klosterkultur im Mittelalter. Rebekka Thissen (Kassel) referiert zu Karten im Mittelalter und von Angila Vetter (Kiel) widmet sich den Erzählungen von Konrad von Heimesfurt. Der Eintritt ist frei.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mo., 03.11.2014 11:52 Uhr | Seitenaufrufe: 46
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020