Normal, dass ich so unsicher bin? - Aktion unterstützt ratsuchende Eltern / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Rostock (MLUV) • Für das Jahr 2018 zeichnet sich eine vielversprechende Honigernte ab. "Nachdem es im vergangen Jahr die schlechteste Honigernte seit 20 Jahren gegeben hat, ...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 10:00 Uhr

Normal, dass ich so unsicher bin? - Aktion unterstützt ratsuchende Eltern

Rostock (HRPS) • Die Geburt eines Kindes ist ein freudiges Ereignis. Doch einige Eltern geraten in belastende Situationen, mit denen sie allein nicht fertig werden. Rat und Unterstützung bietet in solchen schwierigen Lebenslagen das Rostocker Netzwerk Frühe Hilfen.

Mit Unterstützung des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen, des Landes Mecklenburg- Vorpommern sowie weiteren Partnern startet das Netzwerk der Frühen Hilfen der Hanse- und Universitätsstadt jetzt eine Aktion zur Unterstützung ratsuchender Eltern. Im Mittelpunkt stehen zwei bundesweit auf Elternberatung spezialisierte Vereine, die über das Elterntelefon von Nummer gegen Kummer e.V. und die Onlineberatung für Eltern der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. Familien unterstützen. Beide Angebote sind praxiserprobt, fachlich anerkannt, anonym und kostenlos erreichbar.  "Damit wollen wir den Zugang zu unseren Rostocker Angeboten verbessern", unterstreicht Katrin Oldörp, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen Rostock.

Vom 20. Februar bis 1. März werden Ratsuchende mit Plakaten im gesamten Stadtgebiet, CityCards in über 100 gastronomischen Einrichtungen und über eine Standbildwerbung von tv.rostock auf die Hilfsaktion aufmerksam gemacht.

Auch in Kinderarztpraxen, über Hebammen, in Frühförderung - und Beratungsstellen, Einrichtungen der Eltern -und Familienbildung und bei anderen Netzwerkpartnerinnen und Partnern  wird Informationsmaterial ausgelegt. Ratsuchende und Interessenten wenden sich an die Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen Katrin Oldörp, Amt für Jugend, Soziales und Asyl, Tel. 0381 381-1024, E-Mail katrin.oldoerp@rostock.de.
Weitere Informationen im Internet unter www.elternsein.info.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Do., 08.02.2018 - 09:54 Uhr | Seitenaufrufe: 31
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018