Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Viele Jahre hatten sich die Nutzerinnen und Nutzer der Stadtteilbibliothek Reutershagen mit den engen Räumlichkeiten in der Thälmannstraße 23 arrangiert. ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 10:12 Uhr
Rostock (PIHR) • Bei Verkehrskontrollen an den ersten beiden Wochenenden im neuen Jahr wurden mehr als 650 Fahrzeugführer im Stadtgebiet Rostock kontrolliert. Auffällig vie...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 13:55 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Zum Blockflötenfest unter dem Motto "Winter - Bach" lädt das Konservatorium, Musikschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, am Sonnabend (19. Janua...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 11:51 Uhr
Nachdem im November ein 39-Jähriger bei Wartungsarbeiten am Kühlturm tödlich verunglückte, dauern die Ermittlungen weiter an. Die Staatsanwaltschaft schließt aber bereits jetzt Fremdverschulden aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 14.01.2019 - 17:44 Uhr
Heißes Bügeleisen löst Brand in Einfamilienhaus aus - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Als eine Frau vergisst, das Bügeleisen auszustellen, bricht in einem Einfamilienhaus ein Feuer aus.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 14:56 Uhr
Donnerstag und Freitag Baustelle in Lübecker Straße - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es zu Behinderungen auf Höhe der Max-Eyth-Straße.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 09:33 Uhr

25 Jahre Verband des Kfz-Gewerbes Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Glawe: Neue Technologien, neue Mobilitätskonzepte und veränderte gesellschaftliche Präferenzen bedingen Wandel im Kfz-Gewerbe – Verband ist starker Partner

Rostock-Warnemünde (MWBT) • In Rostock-Warnemünde fand anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Verbandes des Kfz-Gewerbes Mecklenburg-Vorpommern e.V. eine Festveranstaltung statt. "Der Verband aus Mecklenburg-Vorpommern ist von Anfang an Vorreiter - bereits im März 1990 wurde der erste ostdeutsche Landesinnungsverband von 21 Obermeistern gegründet. Der Kfz-Verband hat in den vergangen Jahren entscheidend dazu beigetragen, dass Strukturen geschaffen wurden, die Mecklenburg-Vorpommern mobil machen. Tankstellen wurden gebaut. Das Straßen- und Wegenetz wurde ausgebaut. Auch die vielen markengebundenen Autohäuser und Freien Werkstätten leisten einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg insgesamt. Heute ist der Verband mit seinen Mitgliedern ein starker Interessenvertreter etwa für die Herausforderungen des Klimaschutzes oder der technologischen Veränderungen. Die Branche unterliegt insgesamt einem stetigen Wandel, die heimische Wirtschaft hält Schritt dabei", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort.

Neue Technologien und Mobilitätskonzepte

Der Verband vertritt nach eigenen Angaben zehn Kfz-Innungen im Land mit rund 650 Mitgliedsbetrieben, die rund 8.000 Mitarbeiter beschäftigen, davon etwa 1.000 Auszubildende. Insgesamt werden in Mecklenburg-Vorpommern derzeit 1.082 junge Menschen im Kfz-Handwerk und 1.203 junge Menschen im Kfz-Gewerbe ausgebildet. "Die Anforderungen an die Kfz-Branche sind größer geworden, weil neue Technologien auf neue Mobilitätskonzepte und veränderte gesellschaftliche Präferenzen treffen. Heute sind die Unternehmer und Beschäftigten nicht mehr nur die klassischen Autoschrauber, sondern Dienstleister, Kfz-Fachleute und Verkäufer. In der Branche sind moderne Arbeitsplätze und Ausbildungsberufe entstanden, Arbeitsbedingungen sind verbessert worden, Tariflöhne werden gezahlt", betonte Glawe.

Dynamische Entwicklung der Zulieferindustrie

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich zudem eine dynamische Automobilzulieferindustrie entwickelt. Mittlerweile arbeiten über 5.000 Menschen in diesem Industriezweig und erwirtschaften in rund 100 Betrieben einen jährlichen Umsatz von circa 1,5 Milliarden Euro. So werden in Mecklenburg-Vorpommern hochwertige Fahrzeugklimatisierungs- und Heizsysteme, Komponenten für einen zuverlässigen Insassenschutz und moderne Fahrzeuginformationssysteme hergestellt. Außerdem fertigen Unternehmen im Land hydraulische Präzisionskomponenten, statten Nutzfahrzeuge mit Allradantrieben aus und sind im Bereich der Leichtmetallumformung tätig. "Die Automobilzulieferbranche ist im Nordosten volkswirtschaftlich außerordentlich wichtig, da sie stabiles Wachstum, technologische Innovationen und hochwertige Beschäftigung schafft", sagte Glawe.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Fr., 28.08.2015 - 14:05 Uhr | Seitenaufrufe: 52
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019