Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Die Stadtverwaltung soll nach Lösungen suchen, wie die Gebühren schon vor dem Jahr 2053 wegfallen können. Das sieht ein Antrag in der Rostocker Bürgerschaft vor. Beteiligung des Bundes soll geprüft werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 23.01.2019 - 18:56 Uhr

Jetzt um einen Ausbildungsplatz bewerben

Rostock (HRPS) • Wer am 1. September 2017 eine dreijährige Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Bäderbetriebe beginnen möchte, kann sich noch bis zum 31. Juli 2017 bei der Rostocker Stadtverwaltung bewerben. Zu den Aufgaben gehören neben der Beaufsichtigen des Badebetriebes auch regelmäßige Messungen physikalischer und chemischer Größen sowie bestimmen von Stoffkonstanten, die Kontrolle und Absicherung des technischen Betriebsablaufes sowie die Pflege und Wartung bäder- und freizeittechnischer Einrichtungen.

Die theoretische Ausbildung erfolgt am Berufsschulzentrum Wittenberg.
Im Mittelpunkt stehen dabei die Bäderorganisation, die Bädertechnik und die Schwimm- und Rettungslehre. Berufspraktische Lehrgänge finden auch beim Bildungsinstitut für Bäderbetriebe in Zschornewitz statt.  Die praktische Ausbildung erfolgt im Rostocker Hallenschwimmbad "Neptun".

Weitere Informationen sind im Internet unter der Adresse www.rostock.de/ausschreibungen
zu finden oder unter folgendem Direktlink: http://rathaus.rostock.de/sixcms/detail.php?id=56446&_sid1=rostock_01.c.260.de&_sid2=rostock_01.c.268.de&_sid3=rostock_01.c.274.de&_sid4=&_sid5=

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Mo., 24.07.2017 - 06:31 Uhr | Seitenaufrufe: 74
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019