Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Erster "Career Day Automotive" an der Universität Rostock
Glawe: Gute Berufschancen für Absolventen in Mecklenburg-Vorpommern – direkte Kontakte zum aktiven Austausch nutzen
Rostock • Am Mittwoch hat an der Universität Rostock der erste "Career Day Automotive" für Studierende und Absolventen unterschiedlicher Fachrichtungen stattgefunden. Ziel der Veranstaltung war, die zukünftigen Berufseinsteiger mit potentiellen Arbeitsgebern zu vernetzen. "Um sich dem globalen Wettbewerb zu stellen, brauchen die Automobil-Unternehmen Vordenker aus den Universitäten und Hochschulen. Mit der Vernetzung von industrieller Fertigung und Informationstechnik bieten sich vielfältige Beschäftigungs- und Wachstumschancen. Gut ausgebildete Fachkräfte finden in der Branche attraktive Arbeitsfelder. Die Veranstaltung bringt punktgenau Unternehmen und Studierende zusammen", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort.

"Direkte Kontakte zwischen Studenten, Absolventen und Unternehmern sind die besten. Durch den aktiven Austausch besteht die Möglichkeit, sich beispielsweise über ein Praktikum besser kennenzulernen, ein Thema für eine Abschlussarbeit zu finden oder sogar die Perspektive auf einen Arbeitsplatz", so Glawe weiter. Sieben Unternehmen präsentierten sich in Workshops und Vorträgen. Sie informierten über Arbeits- und Praktikumsplätze, Kooperationen für Abschlussarbeiten und boten einen Bewerbungsunterlagencheck an. Aus der Automotive-Branche aus Mecklenburg-Vorpommern präsentierten sich neben der Ferchau Engineering GmbH aus Rostock und Greifswald auch die Hydraulik Nord Fluid Technik GmbH & Co. KG aus Parchim, die Lear Corporation GmbH aus Wismar, die SIXT SE sowie die Webasto Neubrandenburg GmbH.

"Der Bedarf bei den Unternehmen insbesondere in den Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaft ist da, aber auch Mathematiker, Informatiker oder Physiker werden gesucht", sagte Glawe. Mehr als 20 Unternehmen sind im Landes-Netzwerk "automotive-mv" organisiert. In diesen Unternehmen erwirtschafteten 2014 die rund 3.500 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von über 950 Millionen Euro.

Veranstalter des Career Days sind die Universität Rostock, der Fachschaftsrat Maschinenbau,das Netzwerk "automotive-mv" und die Hochschulgruppe des Verbandes der Wirtschaftsingenieure. Wirtschaftsminister Glawe dankte den Organisatoren und Ausstellern für ihr Engagement.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wissenschaft | Mi., 20.05.2015 11:21 Uhr | Seitenaufrufe: 81
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020