Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Reetdachhaus fängt nach Blitzeinschlag Feuer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Augenzeugen riefen nach einem lauten Knall umgehend die Feuerwehr.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Bahnhofsvorplatz soll modernen, maritimen Look bekommen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gastro-Lok wird laut Manager Ingo Mau nicht zurückkehren. Ob neue Buden entstehen oder Parkplätze, ist noch offen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Glatter Aal und Rosengarten bekommen neues Gesicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wenn die Wohnungen im historischen Zentrum bezogen sind, macht sich die Gesellschaft für Stadtentwicklung ans Werk.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Fernwärmenetz in Evershagen wird saniert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Arbeiten kommt es im kompletten Stadtteil zum Ausfall der Heizung und teilweise der Warmwasserversorgung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Satower Straße ab 1. Juli dicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um diverse Versorgungsleitungen zu erneuern, wird in einem zweijährigen Mammutprojekt an der Verkehrsader gebaut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Sanierung der Dänischen Straße in Warnemünde abgeschlossen
Glawe: Zentrum des Seebades wird aufgewertet – Verkehrssituation verbessert
Rostock-Warnemünde • In Rostock-Warnemünde ist die grundlegende Erneuerung der Dänischen Straße im Bereich zwischen der Mühlenstraße und der Straße Am Markt abgeschlossen worden. "Die Dänische Straße liegt in einem Wohngebiet und führt direkt zum Kurpark. Mit der Sanierung erhöht sich die Attraktivität des Warnemünder Zentrums für Bewohner und Touristen. Gleichzeitig wird die Verkehrssituation durch die Erneuerung von Fahrbahn und Fußweg erheblich verbessert", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Mittwoch vor Ort.

In der Dänischen Straße sind unter anderem die Fahrbahn komplett erneuert, Fußwege und an der Straße liegende Parkplätze gebaut sowie die Straßenbeleuchtung ersetzt worden. Die Gesamtinvestition der Baumaßnahme betrug rund eine Million Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützte das Vorhaben aus Mitteln der Städtebauförderung in Höhe von rund 240.000 Euro. "Das Seebad Warnemünde mit seinen sanierten Häusern, Straßen und Plätzen ist zu einem Schmuckstück am Ostseestrand erstrahlt", betonte Glawe.

Für das Städtebau-Fördergebiet in Warnemünde wurden rund 2,25 Millionen Euro aus Mitteln der Städtebauförderung investiert, die unter anderem für die Sanierung der Alexandrinenstraße, der Anastasiastraße und der Kirchenstraße genutzt wurden. Die Umgestaltung des Kirchenplatzes soll zum Ende dieses Jahres fertiggestellt sein.

Mit Hilfe der Städtebauförderung wurden seit 1991 über 16.000 Projekte unterstützt

Seit 1991 engagieren sich mehr als 100 Städte und Gemeinden des Landes in der Stadtentwicklung. In Mecklenburg-Vorpommern wurden seitdem über 16.000 Projekte in Höhe von rund 2,8 Milliarden Euro gefördert. In den Programmen geht es unter anderem um die Anpassung der städtischen Infrastruktur, die Sicherung und Erhaltung historischer Stadtkerne, die Aufwertung von Stadt- und Ortsteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf sowie die Stärkung der öffentlichen Daseinsvorsorge.

56 Millionen Euro für Städtebauförderprogramm 2015

Für das Städtebauförderprogramm 2015 stellt das Wirtschafts- und Bauministerium 56 Millionen Euro bereit. Bewilligt werden insgesamt 56 Millionen Euro Finanzhilfen, davon 29 Millionen Euro Finanzhilfen vom Land Mecklenburg-Vorpommern für das Programmjahr 2015.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Mi., 20.05.2015 09:49 Uhr | Seitenaufrufe: 29
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020