Von Einsteins Alltag und dem Bauen von Robotern / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MBWK) • Wissenschaftsministerin Birgit Hesse setzt eine unabhängige Kommission ein, die die Strukturen und Vorgänge an den Universitätsklinika in Rostock und Grei...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 20.08.2018 - 15:30 Uhr
So einiges lief schief, an jenem Abend im November 2017. Sie gab eine Kontaktanzeige auf, ein Mann meldete sich. Beim ersten Treffen blieb es nicht bei Rotwein und Gesprächen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 05:14 Uhr
Acht junge Männer sollen für eine Anschlag-Serie in der Hansestadt verantwortlich sein. Zwei der Angeklagten sollen auch Frauen überfallen haben. Am Landgericht Rostock hat am Montag der Prozess begonnen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 16:15 Uhr
Drei Varianten stehen zur Auswahl: ein Riesenwohngebiet, drei große oder viele kleine Baugebiete. Die Internet-Befragung läuft bis zum 9. September.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 08:20 Uhr
Die Stadtwerke Rostock AG überrascht Politik und Verwaltung mit einen unerwartet hohen Gewinn: 2017 für der Energie-Versorger 26 Millionen Euro Plus ein. Linke und Grünen wollen das Geld in den Nahverkehr investieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 06:13 Uhr
Buntes Programm im Iga-Park drehte sich um Zeit / Hommage zum 800. Stadtjubiläum
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:16 Uhr
Rostocks OB fordert fast 13 Millionen Euro / Landratsamt lehnt ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:13 Uhr

Von Einsteins Alltag und dem Bauen von Robotern

VDI M-V und Universität Rostock organisieren mit [Rostock denkt 365°] „Tag der Technik“ am 17. Juni

Rostock-Warnemünde (rd365) • Technik, technische Berufe und Ingenieursstudiengänge sind noch immer selten gewählte Berufsperspektiven. Ein bundesweiter „Tag der Technik“ will am 17. Juni auch in Rostock Interesse für Technik Im Allgemeinen und technische Berufe im Speziellen wecken.

Ab 10 Uhr können junge wissbegierige Forscher der Zukunft im Technologiezentrum Warnemünde sowie auf dem benachbarten Campus der Universität Rostock und der Hochschule Wismar an einer bunten Mischung aus Mitmachstationen mit Technik auf Tuchfühlung gehen und interessanten Vorträgen lauschen. Dabei kann jeder selbst entscheiden, wie nahe er der Technik kommen will: Entweder beim Lauschen von Präsentationen im oder etwa das mobile Maschinen- und Anlagenlabor der Hochschule Wismar erkunden.  

Praktisch wird es bei den Mitmachstationen, wo jeder seine persönliche Phantasiefigur löten oder in Workshops Lego-Roboter bauen und programmieren kann. Unter dem zukunftswei-senden Thema „Erneuerbare Energie – Energie der Zukunft“ bringt Katharina Bischoff von der Fachhochschule Stralsund die Robotertechnik nahe. Genauso interaktiv bleibt es im anschließenden Kurs „Parkhausschranke, Fahrstuhltür, Verkehrsampel ... Automatisierung kann jeder (lernen)“ oder bei den Fußball spielenden Robotern zum Anfassen und Ausprobieren.

Neben einer Knobel- und Mitmachwerkstatt, wo Kinder und Jugendliche an diesem Tag in die Schweiß- und Schmiedekunst eingeführt werden, bieten Schauexperimente für Groß und Klein spannende Einblicke in naturwissenschaftliche Phänomene.
Grübeln bis der Kopf glüht, heißt es etwa bei der Station „Origami ist Mathematik. Sehen – anfassen – verstehen“. Doch auch Vorträge im Bildungs- und Konferenzzentrum des Technologiezentrums wie „Erfindungen, die kein Schwein braucht“, „Auch Einsteins Alltag war nicht anders“, „Faulsein in den Ferien – nein danke, wir erleben Technik“, „Mädchen und Technik geht besser als Mann denkt“ versprechen spannende und altersgerechte Zugänge zum Thema.
Zur Entspannung können etwa die Rennwagen des „Student-Racing-Teams“ bewundert werden. Die kleinen Formel 1-Boliden wurden von Rostocker Studenten konstruiert und gebaut und beweisen, was mit dem nötigen Wissen alles möglich ist.

Für die Lehrer gibt es an diesem Tag gesonderte Angebote. Sie können an einem breit gefächerten Fortbildungsprogramm teilnehmen. Der Eintritt ist für alle frei. Es gibt für Schulen die Möglichkeit, Fahrtkostenzuschüsse vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus gemäß den Fördergrundsätzen zur Förderung von Schülerexkursionen zu nutzen.

Michael Lüdtke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Mi., 08.06.2011 - 18:42 Uhr | Seitenaufrufe: 34
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018