Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Krumme Geschäfte? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Subventionsbetrug beim Bau von Yachthafenresidenz ?Hohe Düne?: Staatsanwalt fordert Haftstrafe für Ex-Wirtschaftsminister Ebnet
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:01 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Von Einsteins Alltag und dem Bauen von Robotern
VDI M-V und Universität Rostock organisieren mit [Rostock denkt 365°] „Tag der Technik“ am 17. Juni
Rostock-Warnemünde • Technik, technische Berufe und Ingenieursstudiengänge sind noch immer selten gewählte Berufsperspektiven. Ein bundesweiter „Tag der Technik“ will am 17. Juni auch in Rostock Interesse für Technik Im Allgemeinen und technische Berufe im Speziellen wecken.

Ab 10 Uhr können junge wissbegierige Forscher der Zukunft im Technologiezentrum Warnemünde sowie auf dem benachbarten Campus der Universität Rostock und der Hochschule Wismar an einer bunten Mischung aus Mitmachstationen mit Technik auf Tuchfühlung gehen und interessanten Vorträgen lauschen. Dabei kann jeder selbst entscheiden, wie nahe er der Technik kommen will: Entweder beim Lauschen von Präsentationen im oder etwa das mobile Maschinen- und Anlagenlabor der Hochschule Wismar erkunden.  

Praktisch wird es bei den Mitmachstationen, wo jeder seine persönliche Phantasiefigur löten oder in Workshops Lego-Roboter bauen und programmieren kann. Unter dem zukunftswei-senden Thema „Erneuerbare Energie – Energie der Zukunft“ bringt Katharina Bischoff von der Fachhochschule Stralsund die Robotertechnik nahe. Genauso interaktiv bleibt es im anschließenden Kurs „Parkhausschranke, Fahrstuhltür, Verkehrsampel ... Automatisierung kann jeder (lernen)“ oder bei den Fußball spielenden Robotern zum Anfassen und Ausprobieren.

Neben einer Knobel- und Mitmachwerkstatt, wo Kinder und Jugendliche an diesem Tag in die Schweiß- und Schmiedekunst eingeführt werden, bieten Schauexperimente für Groß und Klein spannende Einblicke in naturwissenschaftliche Phänomene.
Grübeln bis der Kopf glüht, heißt es etwa bei der Station „Origami ist Mathematik. Sehen – anfassen – verstehen“. Doch auch Vorträge im Bildungs- und Konferenzzentrum des Technologiezentrums wie „Erfindungen, die kein Schwein braucht“, „Auch Einsteins Alltag war nicht anders“, „Faulsein in den Ferien – nein danke, wir erleben Technik“, „Mädchen und Technik geht besser als Mann denkt“ versprechen spannende und altersgerechte Zugänge zum Thema.
Zur Entspannung können etwa die Rennwagen des „Student-Racing-Teams“ bewundert werden. Die kleinen Formel 1-Boliden wurden von Rostocker Studenten konstruiert und gebaut und beweisen, was mit dem nötigen Wissen alles möglich ist.

Für die Lehrer gibt es an diesem Tag gesonderte Angebote. Sie können an einem breit gefächerten Fortbildungsprogramm teilnehmen. Der Eintritt ist für alle frei. Es gibt für Schulen die Möglichkeit, Fahrtkostenzuschüsse vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus gemäß den Fördergrundsätzen zur Förderung von Schülerexkursionen zu nutzen.
Michael Lüdtke
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Mi., 08.06.2011 18:42 Uhr | Seitenaufrufe: 64
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020