ROSTOCK 2025 - Forum Wirtschafts- und Hafenentwicklung / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr

ROSTOCK 2025 - Forum Wirtschafts- und Hafenentwicklung

Rostock-Dierkow (hrps) • Welche Bedeutung hat der Hafen für die Zukunft der Hansestadt Rostock? Diese Frage stand gestern im Mittelpunkt eines öffentlichen Forums zur Wirtschafts- und Hafenentwicklung im Dierkower Musikgymnasium „Käthe Kollwitz“. Ziel war es, im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und betroffenen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam Strategien der Hafenentwicklung für die Leitlinien zur Stadtentwicklung zu formulieren und nach einvernehmlichen Lösungen für die absehbaren Probleme zu suchen.
Die voll besetzte Aula war Ausdruck für das große Interesse am Thema. Insbesondere die von einer Hafenerweiterung betroffenen Einwohnerinnen und Einwohner nutzten die Chance,   die Entwicklungsperspektiven für den Hafen in Frage zu stellen, ihre Sorgen um die Zukunft ihrer Dörfer zum Ausdruck zu bringen und mehr Transparenz und Mitbestimmung im weiteren Planungsprozess zu fordern. Sie sind mehrheitlich bereit, eine nachvollziehbar begründete Erweiterung des Hafens mit allen Folgeerscheinungen zu akzeptieren, wollen aber rechtzeitig beteiligt werden und erwarten tragbare Lösungen für ihre Forderungen.

Oberbürgermeister Roland Methling und der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft Ralph Müller sowie die Vertreter der Wirtschaft sprachen sich dafür aus, die Potenziale und Chancen des Rostocker Hafens für die Entwicklung der Stadt zu nutzen. Gleichzeitig erklärten sie sich bereit, den weiteren Planungsprozess gemeinsam mit den Bürgerinitiativen, den Naturschutzverbänden, der Landesregierung, der Universität und anderen Partnern durchzuführen. Eine entsprechende „Projektgruppe Hafen“ soll im September 2011 gegründet werden und sich danach regelmäßig zweimal im Jahr treffen.

Das Forum zur Wirtschafts- und Hafenentwicklung war die letzte öffentliche Veranstaltung im Rahmen der Fortschreibung der Leitlinien zur Stadtentwicklung. Hinweise und Vorschläge zum Entwurf der Leitlinien können noch bis einschließlich 19. Juni 2011 eingereicht werden. Später eingehende Stellungnahmen werden nicht mehr berücksichtigt. Den Leitlinienentwurf ist im Internet zu finden unter www.rostock.de/Stadtverwaltung/Politik

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mi., 08.06.2011 - 18:21 Uhr | Seitenaufrufe: 110
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018