Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) - Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph hat am Donnerstag in Rostock-Warnemünde das neue Seetouristische Informations- und Organisationszentrum am Liegeplatz 8 offiziell eröffnet. Der Neubau soll künftig als Kreuzfahrtterminal unter anderem für die Passagierabfertigung und Grenzkontrollen genutzt werden....
Quelle: HRO-News.de | Do., 10:30 Uhr
Kostenfreie Annahme von Hochleistungsbatterien auf Rostocker Recyclinghöfen
Rostock • Die Hansestadt Rostock beteiligt sich seit 2013 am Pilotprojekt zur Entwicklung eines Rücknahmesystems von Hochenergiebatterien für öffentlich rechtliche Entsorgungsträger, teilt das Amt für Umweltschutz mit. Der unsachgemäße Umgang mit diesen Batterien birgt Sicherheitsrisiken. Deshalb sollen Hochenergiebatterien aus leistungsstarken, wieder aufladbaren Geräten wie zum Beispiel aus Laptops, Smartphones, Akkuschraubern oder E-Bikes nur  an besonders qualifizierten Annahmestellen abgegeben werden.

In der Hansestadt Rostock erfolgt die Annahme von Hochenergiebatterien aus Rostocker Haushalten auf den vier Recyclinghöfen. Die Stadtentsorgung Rostock GmbH hat ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Umgang mit diesen Altgerätebatterien geschult. Spezielle Arbeitsanweisungen wurden erarbeitet, entsprechende Sammelsysteme stehen bereit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit spezieller Arbeitsschutzausrüstung ausgestattet. Im Zeitraum Januar 2014 bis Juni 2015 erfolgte die Rücknahme von insgesamt 3884 Kilogramm Altbatterien.

Herkömmliche Batterien aus kleineren batteriebetriebenen Geräten - zum Beispiel aus Weckern Fernbedienungen, Taschenlampen - können nach wie vor in der grünen Sammelbox entsorgt werden. Diese sind in allen Verkaufsstellen für Batterien zu finden, da für den Handel eine gesetzliche Rücknahmeverpflichtung besteht. Alle Altbatterien gehören nicht in den Hausmüll. Weitere Informationen im Internet unter: www.grs-batterien.de
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Do., 27.08.2015 11:32 Uhr | Seitenaufrufe: 27
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020