Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Überfall auf S-Bahn Kiosk
Rostock-Lütten Klein • Zwei maskierte Männer haben heute Morgen den S-Bahn Kiosk am Haltepunkt Lütten-Klein überfallen. Der Kioskbetreiber und eine weitere anwesende Frau blieben unverletzt. Nach den flüchtigen Tätern fahndet jetzt die Polizei.

Gegen 04:15 Uhr hatten die beiden schwarz gekleideten und vermummten Männer den Kiosk in der Alten Warnemünder Chaussee betreten. Während ein Täter die Tür versperrte, begab sich der zweite direkt zum Verkaufstresen und bedrohte den Betreiber mit einem Schraubendreher. Aus dem Kassenbereich entnahm er dann eine größere Bargeldsumme und mehrere Stangen Zigaretten. Anschließend flüchteten die Räuber in Richtung Groß Klein. Der Geschäftsinhaber (57) und die anwesende Frau (57) kamen mit dem Schrecken davon.

Die maskierten Täter waren beide ca. 1,70 Meter groß und komplett schwarz gekleidet. Einer der beiden hatte zusätzlich eine schwarze Sporttasche dabei.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die sich heute in den frühen Morgenstunden im Bereich des S-Bahn-Haltepunktes aufgehalten und dabei Beobachtungen gemacht haben, die mit der beschriebenen Straftat im Zusammenhang stehen könnten.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Blücherstr. 1-3, 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 652-6224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.
Yvonne Hanske
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 25.07.2014 11:46 Uhr | Seitenaufrufe: 17
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020