Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fridays for Future demonstriert in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wir berichten live aus Rostock über die Kundgebungen zum globaler Klimastreik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 12:24 Uhr
Zum ersten Mal nach den Corona-Einschränkungen wollen die "Friday-for-Future"-Aktivisten mit bundesweiten Demonstrationen auf sich aufmerksam machen - auch in Mecklenburg-Vorpommern.
Quelle: NDR.de | Fr., 05:38 Uhr
Klamöttchen kämpft sich durch Corona - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit über 25 Jahren führt Katrin Roggatz ihren Laden. Trotz Pandemie und weniger Einnahmen bleibt sie zuversichtlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:12 Uhr
Messe Robau beginnt: Erste Messe in Rostock in der Pandemie - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach knapp sieben Monaten coronabedingter Pause beginnt am heutigen Freitag in der Rostocker Hansemesse die 30. Messe Robau. Die Ausstellungsfläche sei von 7000 auf 10 000 Quadratmeter vergrößert worden, um ausreichend Abstand zu gewährleisten, hieß es...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Autofahrerin überschlägt sich auf der B105 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Unfall hatte sich nach Polizeiangaben kurz nach 8 Uhr auf Höhe der so genannten ?Todeskurve? am Münster ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 10:27 Uhr
Stäbelower planen Kita-Erweiterungsbau - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Erweiterungsbau der Kindertagestätte Kindertraum soll einen Teil der demographischen Probleme der Gemeinde Stäbelow zukünftig lösen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
19?300 Einwohner ? und an Werktagen fast ebenso viele Autos: Die Rostocker KTV versinkt im Verkehr. Jetzt will die Stadt Pendler aus dem Viertel verbannen und fünf neue Parkhäuser bauen. Das spektakulärste soll über einer Bahnlinie entstehen. Was noch ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:28 Uhr
Wurzelgutachten soll Entscheidungsprozess zur Mühlenstraße unterstützen
Rostock • Wichtige Teile eines Baumes liegen bekanntlich in der Erde verborgen. Um Klarheit über die Wurzelausbildung der Kopflinden in der Mühlenstraße zu erhalten, werden jetzt die Wurzeln zweier Bäume stellvertretend für alle übrigen ausführlich untersucht. Es handelt sich dabei um einen Baum, der bereits jetzt auf der Fäll-Liste steht und unabhängig von geplanten Baumaßnahmen ohnehin aus Verkehrssicherheitsgründen gefällt werden muss und zum Vergleich um einen augenscheinlich noch vitalen Baum.

Vom 18. bis 20. August 2010 wird die gemeinsame Aktion des Tief- und Hafenbauamtes und des Amtes für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege laufen. Der Straßenbereich um die Bäume wird durch die Firma ASA-Bau geöffnet und das renommierte Institut für Baumpflege Hamburg Prof. Dujesiefken wird die Begutachtung vornehmen. Konkret wird die Ausdehnung der Wurzeln in der Fläche und in der Tiefe untersucht. Dann können solidere Aussagen zum Wurzellebensraum und diesbezüglichen Schlussfolgerungen, Erfordernissen und Maßnahmen im weiteren
Planungsprozess abgeleitet werden.

Da die Straße für die Wurzelbegutachtung ohnehin geöffnet werden muss, ist vorgesehen, durch das Ingenieurbüro Meier dabei an dem geschädigten Baum auch den Zustand der vorhandenen Ver- und Endsorgungsleitungen nochmals zu überprüfen. Dadurch erhöht sich die Tiefe der erforderlichen Aufgrabungen.

Die Ergebnisse sollen bis 31. August 2010 vorliegen, damit sie zur Bürgerschaftsdebatte über das Bürgerbegehren am 8. September 2010 bekannt sind.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Fr., 13.08.2010 19:21 Uhr | Seitenaufrufe: 167
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020