Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
Brunnensaison 2011 wird eröffnet
Rostock • Die Brunnenanlagen der Hansestadt erwachen aus dem Winterschlaf. Schrittweise werden vom heute an bis zum 30. April 2011 die Anlagen in Betrieb genommen, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mit. Die Wasserspiele und Brunnenanlagen im öffentlichen Raum sind eine ästhetische Bereicherung der Freianlagen der Hansestadt und beliebte Treffpunkte.

Deshalb gibt die Hansestadt Rostock auch 2011 wieder rund 150.000 Euro für die Wartung und den Betrieb dieser Anlagen aus. Damit können in diesem Jahr wieder fast alle 29 Anlagen sprudeln. Einige müssen allerdings noch in Teilen repariert werden. Ohne die Unterstützung von Sponsoren, die in diesem Jahr Geld  und Sachleistungen im Wert von über 25.000 Euro bereitstellen, wäre die Situation nicht so günstig.

Bereits seit sechs Jahren unterstützen einige Firmen mit einer Brunnenpatenschaft:  
die EURAWASSER Nord GmbH als Sponsor für den „Brunnen der Lebensfreude“ am Universitätsplatz; die Wassertechnik Rostock GmbH für zwei Wasserläufe in der Schnickmannstraße; die Volks- und Raiffeisenbank e. G. für die „Trinkende“ an der Hermannstraße; die Warnowquerung GmbH & Co KG für den „Möwenbrunnen“ auf dem Neuen Markt sowie den „Warnminner Ümgang“ in der Alexandrinenstraße; die WIRO für den Brunnen „Menschen am Meer“ in der Langen Straße und die Rostocker Gesellschaft Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH für den „Ziegenbrunnen“ an der Marienkirche. Als neue Brunnenpaten für den Wasserlauf Toitenwinkel engagieren sich die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) „WGH-Toitenwinkel“ und die Immobilien ADLER GmbH. Weitere Interessenten an Brunnenpatenschaften sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich im Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege zu melden, Tel.381-8500.

Beim Erleben und Genießen der Brunnenanlagen sollte daran gedacht werden, dass Brunnenwasser weder Trinkwasser ist noch Badewasserqualität hat. Hinzu kommt die Verletzungsgefahr auf glatten und kantigen Flächen. Obwohl alle Brunnenanlagen regelmäßig und zuverlässig gewartet werden, alle zwei bis vier Wochen ein Wasserwechsel stattfindet, weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass Keimbelastungen nicht auszuschließen sind. Eltern sollten eigenverantwortlich entscheiden, ob ihre Kinder sich in den Brunnen gefahrlos abkühlen können. Die Stadt übernimmt keinerlei Haftung.

Mitte Oktober werden die Anlagen wieder abgeschaltet.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Mo., 18.04.2011 20:49 Uhr | Seitenaufrufe: 79
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020