Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Spatenstich für neue Produktionshalle der Luratec AG
Seidel: Wissensbasierte Arbeitsplätze entstehen in MV
Rostock-Marienehe • Im Industriegebiet Marienehe in Rostock wurde am vergangenen Mittwoch der erste Spatenstich für eine neue Produktionshalle der Luratec AG Rostock gemacht. "Der Neubau ist eine wichtige Entscheidung für die Region und für den Standort Mecklenburg-Vorpommern. Unternehmen, die forschen und produzieren, sind für die Entwicklung unseres Landes von großer Bedeutung. Hier entstehen wissensbasierte Arbeitsplätze, die attraktiv sind und Sogwirkung entfalten können. Auf diesen Ansatz konzentrieren wir auch unsere Förderung", sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Mittwoch in Rostock. Für Forschung, Entwicklung und Innovation stellt das Wirtschaftsministerium in der EU-Förderperiode von 2007 bis 2013 rund 155 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Am Standort im Industriegebiet Marienehe entsteht auf einem etwa 8.500 qm großen Grundstück eine Produktionshalle und Büros. Hauptgeschäftsfelder der Luratec AG luft+raumfahrt technologie ist die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von kohlefaserverstärkten Kunststoffen für die Luft- und Raumfahrt zum Beispiel Seiteninnenwandverkleidungen und Klimarohre für Flugzeuge und Bauteile für Raumfahrtsatelliten. Neben der neuen Produktionsstätte in Rostock unterhält das Unternehmen im Hinblick auf Entwicklung und Vernetzung mit potentiellen Partnern Büros im Composite Technology Center in Stade und im Technologiepark Warnemünde (Konstruktionsabteilung). Nach Unternehmensangaben sind gegenwärtig 22 Mitarbeiter bei der Luratec AG beschäftigt.

"Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist eine führende Branche mit anspruchvollen Technologien. Im Wettbewerb der norddeutschen Standorte haben sich Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern gut positioniert", so Seidel weiter. Derzeit sind in MV beispielsweise ca. 24 Unternehmen mit ca. 970 Mitarbeitern in der Fertigung von Zulieferteilen und im ingenieurtechnischen Bereich für den Airbus tätig.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Di., 07.06.2011 00:13 Uhr | Seitenaufrufe: 92
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020