Fahrausweiskontrolle eskaliert / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr
Rostock (MLUV) • Für das Jahr 2018 zeichnet sich eine vielversprechende Honigernte ab. "Nachdem es im vergangen Jahr die schlechteste Honigernte seit 20 Jahren gegeben hat, ...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 10:00 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock (MBWK) • Wissenschaftsministerin Birgit Hesse setzt eine unabhängige Kommission ein, die die Strukturen und Vorgänge an den Universitätsklinika in Rostock und Grei...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 20.08.2018 - 15:30 Uhr
So einiges lief schief, an jenem Abend im November 2017. Sie gab eine Kontaktanzeige auf, ein Mann meldete sich. Beim ersten Treffen blieb es nicht bei Rotwein und Gesprächen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 05:14 Uhr
Acht junge Männer sollen für eine Anschlag-Serie in der Hansestadt verantwortlich sein. Zwei der Angeklagten sollen auch Frauen überfallen haben. Am Landgericht Rostock hat am Montag der Prozess begonnen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 16:15 Uhr
Drei Varianten stehen zur Auswahl: ein Riesenwohngebiet, drei große oder viele kleine Baugebiete. Die Internet-Befragung läuft bis zum 9. September.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 08:20 Uhr

Fahrausweiskontrolle eskaliert

Rostock-Reutershagen (BPHR) • Ein derzeit unbekannter Täter griff zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn AG im Rahmen einer Fahrausweiskontrolle in der S-Bahn von Warnemünde nach Rostock an.


Die beiden Mitarbeiter kontrollierten am 21.02.2017 gegen 20:30 Uhr den Mann, der zu diesem Zeitpunkt ein E-Bike mit sich führte. Er konnte einen Fahrausweis vorlegen, für das mitgeführte E-Bike jedoch nicht. Nachdem die S-Bahn den Haltepunkt Holbeinplatz erreichte, wollte sich der Täter der noch anhaltenden Kontrolle samt E-Bike entziehen. Hierbei verletzte er zuerst den männlichen Mitarbeiter und im Anschluss die zur Unterstützung herbeigeeilte weibliche Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes. U.a. schubste der Mann die weibliche Mitarbeiterin derartig, dass sie auf den Bahnsteig fiel und sich schmerzhafte Verletzungen im Hand- und Kniebereich zuzog. Als der Mitarbeiter der DB AG mit seinem Diensthandy die Beamten der Bundespolizei rufen wollte, entriss er diesem das Handy und flüchtete in Richtung Stadtgebiet. Die beiden Mitarbeiter der DB AG begaben sich in notärztliche Behandlung. Durch die angeforderten Kräfte der Bundespolizei konnte festgestellt werden, dass das von dem Täter mitgeführte E-Bike seit 2014 als gestohlen zur Fahndung ausgeschrieben war.


Durch die Bundespolizei wurden die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Diebstahl und Erschleichen von Leistungen aufgenommen.


In diesem Zusammenhang bittet die Bundespolizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum derzeit unbekannten Täter sowie zum Sachverhalt machen. Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: Größe: 183 cm bis 185 cm Gestalt: hager Alter: ca. 25 - 30 Haarfarbe: dunkelblond Erscheinung: europäisch Bekleidung: blaue Jacke mit hellblauen Armansätzen Jeanshose


Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer: 0381/2083-111 entgegen. Hinweise können auch jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei, Tel.: 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 22.02.2017 - 09:00 Uhr | Seitenaufrufe: 28
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018