Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Ausländerbehörde Rostock wird Migrationsamt
Rostock • Das Sachgebiet Ausländerangelegenheiten der Abteilung Ortsämter und Einwohnerangelegenheiten des Stadtamtes trägt künftig die Bezeichnung "Migrationsamt". Die Integration von Neuzugewanderten und die Gewinnung ausländischer Fachkräfte hat für die Hansestadt Rostock einen hohen Stellenwert. Hier leben Menschen aus mehr als 100 Ländern und prägen mit ihren unterschiedlichen Lebensstilen die Vielfalt und das Miteinander in der Stadt. Nicht nur aufgrund des demografischen Wandels ist Rostock wie ganz Deutschland auf Zuwanderung angewiesen. Es gilt mehr den je, die Potenziale einer vielfältigen Gesellschaft anzuerkennen und als Chance für eine dynamische Stadtentwicklung zu nutzen.

Menschen, die neu nach Rostock kommen, müssen ihr Leben in Deutschland neu organisieren. Dabei sind sie vielfach auf unterschiedlichste Behördenkontakte angewiesen. Die zuständige Ausländerbehörde ist sowohl für Neuzuwandererinnen und -zuwanderer aus dem Ausland als auch für Unternehmen der Region häufig die erste Anlaufstelle, wenn es um Fragen zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland geht.

Mit der Umbenennung der Ausländerbehörde in Migrationsamt wird in der Hansestadt Rostock ein deutliches Zeichen zum Perspektivwechsel gesetzt.
Die Bezeichnung Migrationsamt steht nicht nur für eine moderne, offene und servicefreundliche Behörde, sondern auch für ein engagiertes und kreatives Handeln des Teams im Interesse der in Rostock wohnenden bzw.
zuziehenden ausländischen Staatsangehörigen.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Fr., 19.12.2014 13:54 Uhr | Seitenaufrufe: 116
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020