Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat nach der Kritik an einem Fan-Banner im Heimspiel gegen den SV Sandhausen strengere Maßnahmen gegen die Ultras des Vereins angekündigt.
Quelle: SPORTSCHAU.de | Mi., 13:47 Uhr
Im Fall des skandalösen Banners einiger Hansa-Fans im Heimspiel gegen den SV Sandhausen ermittelt jetzt auch der Kontrollausschuss des DFB. Anhänger des Zweitligisten hatten im Rostocker Ostseestadion die Aufschrift gezeigt: ?Einer weniger, ACAB!!!?. V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 17:55 Uhr
Feuerwehrmitglieder können den im Wasser treibenden Mann bergen und beginnen mit der Wiederbelebung. Der Mann starb später in der Südstadt-Klinik in Rostock. Die Polizei hat Ermittlungen zu Umständen des Sturzes aufgenommen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 10:54 Uhr
Oben leuchten die Sterne und unten, da leuchten wir: In diesem Jahr finden vielerorts in Mecklenburg-Vorpommern wieder Martinsumzüge statt. Wo und wann die Kinder mit ihren Laternen Martinslieder singen, erfahren Sie in unserer interaktiven Karte.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 13:26 Uhr
Vier Männer sollen in der Nacht zu Donnerstag einen Geldautomaten in Rövershagen (Landkreis Rostock) aufgesprengt haben. Die bisherige Suche nach den Tätern verlief erfolglos, die Polizei fahndet weiter.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 08:06 Uhr
Die Kreismusikschule des Landkreises Rostock bietet Kurse in Kühlungsborn an. Für die Räume dort soll sie nun Miete an die Stadt zahlen. Dazu wird es vorerst aber nicht kommen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 12:03 Uhr
Die Rostocker SPD stellt sich neu auf, tauscht ihren Fraktionschef in der Bürgerschaft aus ? und gibt für die kommenden Jahre neue Ziele aus. Was Thoralf Sens? wichtigstes Projekt ist, wofür die SPD kämpfen will und welche großen Probleme die Sozialdem...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:26 Uhr
Geflügelpest: Aufstallung von Geflügel in Rostock nur noch rund um den Breitling vorgeschrieben
Rostock • Die seit 23. Februar 2021 bestehende generelle Aufstallungspflicht für Geflügel im gesamten Rostocker Stadtgebiet wurde jetzt vom Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt aufgehoben. Als Risikogebiet gilt jedoch weiterhin der 500 Meter breite Uferstreifen um den Rostocker Breitling.
Alle Geflügelhalter innerhalb dieses Risikogebietes haben ihr Geflügel (Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten oder Gänse) in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten, dichten Abdeckung und mit einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss (Schutzvorrichtung), unterzubringen.

Tierhalter, die Geflügel in diesem Gebiet halten und der Anzeigepflicht der Geflügelhaltung bisher nicht nachgekommen sind, haben sich unverzüglich beim Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock unter Tel. 0381 381-8601 zu melden.

Da das Friedrich-Loeffler-Institut das hochpathogene aviäre Influenzavirus vom Subtyp H5N8 zuletzt am 25. März 2021 bei einem verendeten Höckerschwan aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim nachgewiesen hat und seitdem in Mecklenburg-Vorpommern keine weiteren Wildvogelgeflügelpestfälle aufgetreten sind, wird nun zwar die Aufstallungspflicht für das gesamte Stadtgebiet aufgehoben, aber für das beschriebene Risikogebiet aufrechterhalten. Zur Verhinderung der Übertragung des Virus in die Hausgeflügelbestände ist es notwendig, dass in besonders gefährdeten Gebieten, in denen Rast- und Sammelplätze für Wildvögel bekannt sind, die Hausgeflügelbestände weiterhin aufgestallt werden.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Fr., 09.04.2021 06:29 Uhr | Seitenaufrufe: 136
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2021