Forum Immobilienwirtschaft in Rostock • Rudolph: Schaffung und Sicherung marktgerechten Wohnraums ist Herausforderung und Chance zugleich / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
Die Energiewirtschaft trägt am stärksten zum CO2-Ausstoß bei. Eine NDR Recherche zeigt, wo im Norden die Schlote am stärksten rauchen - und wie der EU-Emissionshandel die Luft sauberer macht.
Quelle: NDR.de | Fr., 06:24 Uhr
Bebauung des Groten Pohl erhitzt weiter die Gemüter - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Was ist wichtiger? Klimaschutz oder Wohnungsbau? Eine Mahnwache in der Südstadt soll die Diskussion neu entfachen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:24 Uhr
RSAG testet eCitaro.jpg
Rostock (RSAG) - Die Rostocker Straßenbahn AG testet in dieser Woche einen weiteren vollelektrisch angetriebenen Stadtbus, den Mercedes Benz eCitaro. „Auch beim Bus möchten wir zukünftig auf emissionsfreie Mobilität setzen. Aktuell sind Elektrobusse aber durch die hohen Beschaffungskosten, die begrenzte Reichweite mit einer...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17:39 Uhr

Forum Immobilienwirtschaft in Rostock • Rudolph: Schaffung und Sicherung marktgerechten Wohnraums ist Herausforderung und Chance zugleich

Rostock - Steintor-Vorstadt (mwat) • Der "Wirtschaftsfaktor Länger Leben" gewinnt in der Immobilienwirtschaft zunehmend an Bedeutung und kann zu einem wichtigen Motor für mehr Wachstum und Beschäftigung werden. "Öffentliche und private Anbieter müssen in die Entwicklung spezifischer Produkte und Dienstleistungen und die zielgruppenspezifische Vermarktung investieren. Marktgerechter Wohnraum ist Herausforderung und Chance zugleich", sagte Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph am Mittwoch zur Eröffnung des IVD-Forums Immobilienwirtschaft in Rostock.

In Mecklenburg-Vorpommern gab es Ende vergangenen Jahres 894.070 Wohnungen mit einer durchschnittlichen Größe von 73,1 Quadratmetern. Die Wohneigentumsquote lag 2008 mit einem Anteil von 34,4 Prozent noch immer deutlich unter dem Bundesschnitt von 43,2 Prozent. "Der Abstand hat sich allerdings verringert. 1998 hatte die Quote in Mecklenburg-Vorpommern bei 22,5 Prozent gelegen und deutschlandweit 40,3 Prozent betragen", so Rudolph.    

"Wenn die Immobilienwirtschaft Themen wie zum Beispiel "Wohnen im Alter" zusammen mit der Wohnungswirtschaft und dem Handwerk weiter unbeirrt aufgreift, stellt der demografische Wandel ein Konjunkturprogramm für spezielle Branchen der Wirtschaft dar. Hier eröffnen sich für die Anbieter neue Betätigungsfelder. Dazu gehören die Schaffung altersgerechter Wohnungen und speziell auch auf Lebensältere zugeschnittene Dienstleistungen mit hoher Serviceorientierung. Mecklenburg-Vorpommern ist zum Beispiel Zuwanderungsland bei der Generation 55Plus. 41 Prozent kaufen sich ein Haus oder eine Eigentumswohnung, Herausforderungen und Chancen in einem", so Rudolph.

Der Immobilienverband Nord vertritt in Norddeutschland rund 700 Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständige und ist die Berufsorganisation und Interessenvertretung der Beratungs- und Dienstleistungsberufe in der Immobilienwirtschaft. Der Bundesverband IVD ist im Jahr 2004 als Zusammenschluss aus den bis dahin selbstständigen Verbänden Ring Deutscher Makler (RDM) und Verband Deutscher Makler (VDM) entstanden.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Do., 18.11.2010 - 18:33 Uhr | Seitenaufrufe: 118
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019