Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Über die Vorpommernbrücke führt mit der Landesstraße 22 eine der wichtigsten Zufahrtstraßen in die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Seit Montag (18. Januar) bis Ende Februar ist sie tagsüber nur noch zweispurig befahrbar. So viel Stau entstand d...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 17:17 Uhr
Der wachsende Online-Handel wird für viele Rostocker Stadtteile zunehmend zum Verkehrs- und Umweltproblem. Kristin Schröder, Bürgerschaftsmitglied der Linken, will das ändern und schlägt vor, dass die Pakete in ?Mini-Depots? am Rande der Innenstadt abg...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:32 Uhr
Kritik am neuen Neptun-Brunnen für den Kirchplatz kommt auf - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Warnemünder Ortsbeirat hat Alexander Prechtel vom Rotary Club Warnemünde den Neptun-Brunnen vorgestellt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:15 Uhr
Rostocker Van Sy Pham expandiert trotz Lockdown - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Corona-Krise soll das Geschäft im Februar öffnen und mehr als 2000 Artikel aus Fernost im Angebot stehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:24 Uhr
Grünschnitt, Sperrmüll, Elektroschrott: Alles, was zu Hause keinen Platz mehr hat, können Rostocker kostenlos auf vier kommunalen Recyclinghöfen abgeben. Die Anlage in der Südstadt wird gerade großflächig umgebaut. Für die Nutzer soll sich ab dem Frühj...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 18:14 Uhr
Zu einem Feuer in einem Rostocker Hochhaus kam es am Samstagmorgen. Der Mieter wurde bewusstlos in seiner Küche gefunden. Vermutlich war ein Wasserkocher explodiert.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 12:15 Uhr
Der Corona-Lockdown bietet Zeit, um endlich mal auszusortieren: Wenn man eine Kleinanzeige im Internet schaltet, sollte man auf jeden Fall den Überblick behalten, damit es nicht zu Missverständnissen kommt, weiß OZ-Autorin Stefanie Büssing.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 08:12 Uhr
Rostocker Ehrenamts-Card feiert ihr 20. Ausgabejubiläum
1640 Ehrenamtlichen wurde gedankt
Rostock • Zum zwanzigsten Mal seit 2011 wurde durch die Hanse- und Universitätsstadt die Rostocker Ehrenamts-Card an ehrenamtlich Aktive verliehen. 49 Ehrenamtliche aus 25 Rostocker Vereinen erhielten ihre persönliche Rostocker Ehrenamts-Card und erhöhten dadurch die Gesamtzahl der ausgegeben Karten auf 1.640.

Leider konnte die Würdigung, wie bereits im Juni diesen Jahres, nicht in einem angemessen und traditionellen Rahmen einer Ausgabeveranstaltung bei einem der Unterstützerinnen oder Unterstützer erfolgen. Stattdessen hielten die Ehrenamtlichen vor wenigen Tagen einen persönlichen Brief: "Meinen Dank kann ich den vielen Ehrenamtlichen leider momentan nicht persönlich übermitteln", so Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen.
"Freiwilliges Engagement ist gerade in dieser Zeit wichtiger denn je! Es macht Rostock lebendig und lebenswert. Mein Dank gilt aber auch den Unterstützerinnen und Unterstützern der Rostocker Ehrenamts-Card. Das Projekt hätte ohne die beteiligten Unternehmen und Einrichtungen nicht leben und wachsen können. Darauf können wir stolz sein", unterstreicht Madsen.

Neben der Ehrenamts-Card wurden Gutscheine vom Rostocker Wochenmarkt verschickt. Zudem gesellt sich die Großmarkt Rostock GmbH dankenswert mit einem weihnachtlichen Angebot in die Reihe der Unterstützer ein. Bis zum 24. Dezember 2020. erhalten alle Card-Inhaberinnen und -Inhaber zehn Prozent Rabatt auf alle Produkte aus dem Rostocker Weihnachtsmarkt-Onlineshop unter https://shop.rostocker-weihnachtsmarkt.de.

Beantragen kann die Ehrenamts-Card, wer seit mindestens drei Jahren (Jugendliche bis 18 Jahre seit mindestens einem Jahr) freiwillig ehrenamtlich und gemeinwohlorientiert tätig ist und dies auch künftig sein wird. Die ehrenamtliche Tätigkeit muss mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr in einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in Rostock ausgeübt werden. Die bzw. der Ehrenamtliche darf kein Entgelt oder keine pauschale Aufwandsentschädigung, die über die konkrete Erstattung von Auslagen hinausgeht, erhalten.

Mit der personengebundenen Card, die eine Laufzeit von drei Jahren hat, erhalten die ehrenamtlich Tätigen bei Partnern aus den Bereichen Sport, Kultur und Freizeit sowie öffentlichem Nahverkehr günstige Konditionen oder Gratisleistungen.
Einrichtungen und Partner, die die Ehrenamts-Card dankenswert unterstützen, sind derzeit:
• Ayur-Balance-Yoga, Gesundheits- und Ernährungstherapie • Compagnie de Comédie - Bühne 602 • D2m Berlin GmbH • Ehrenamtsstiftung M-V • FC Hansa Rostock • Fahrgastschifffahrt Käpp´n Brass GmbH • FELSHELDEN • Flip Out Rostock Trampolin Arena • Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH • neu: Großmarkt Rostock GmbH • Hallenschwimmbad "Neptun" • HC Empor Rostock • Heimatmuseum Warnemünde • Hochschule für Musik und Theater Rostock • hugendubel Rostock • 1. Inline Hockey Club Rostocker Nasenbären • IGA Park 2003 GmbH • inRostock GmbH Messen, Kongresse & Events • Kluge Köpfe, Boutiquen "Antlitz” und "Rundum Schön” • Kulturhistorisches Museum Rostock • Kunsthalle Rostock • Moya Catering & Event UG • Mrs. Sporty Frauensportclub • OstseeSparkasse RostockRostock Griffins • Rostock Seawolves • Thalia Universitätsbuchhandlung Rostock • Theater des Friedens • Universität Rostock • Verkehrsverbund Warnow und Rostocker Straßenbahn AG • Volkshochschule Rostock • Volkstheater Rostock • WIRO mit der Schwimmhalle in Gehlsdorf • Zoologischer Garten Rostock gGmbH
Eingesehen werden kann das komplette Leistungsangebot unter www.rostock.de/ehrenamtscard.

Antragsformulare sind im Rathaus und im Internet unter der Adresse www.rostock.de/ehrenamtscard erhältlich.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Fr., 04.12.2020 14:21 Uhr | Seitenaufrufe: 55
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2021