Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Über die Vorpommernbrücke führt mit der Landesstraße 22 eine der wichtigsten Zufahrtstraßen in die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Seit Montag (18. Januar) bis Ende Februar ist sie tagsüber nur noch zweispurig befahrbar. So viel Stau entstand d...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 17:17 Uhr
Der wachsende Online-Handel wird für viele Rostocker Stadtteile zunehmend zum Verkehrs- und Umweltproblem. Kristin Schröder, Bürgerschaftsmitglied der Linken, will das ändern und schlägt vor, dass die Pakete in ?Mini-Depots? am Rande der Innenstadt abg...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:32 Uhr
Kritik am neuen Neptun-Brunnen für den Kirchplatz kommt auf - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Warnemünder Ortsbeirat hat Alexander Prechtel vom Rotary Club Warnemünde den Neptun-Brunnen vorgestellt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:15 Uhr
Rostocker Van Sy Pham expandiert trotz Lockdown - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Corona-Krise soll das Geschäft im Februar öffnen und mehr als 2000 Artikel aus Fernost im Angebot stehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:24 Uhr
Grünschnitt, Sperrmüll, Elektroschrott: Alles, was zu Hause keinen Platz mehr hat, können Rostocker kostenlos auf vier kommunalen Recyclinghöfen abgeben. Die Anlage in der Südstadt wird gerade großflächig umgebaut. Für die Nutzer soll sich ab dem Frühj...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 18:14 Uhr
Zu einem Feuer in einem Rostocker Hochhaus kam es am Samstagmorgen. Der Mieter wurde bewusstlos in seiner Küche gefunden. Vermutlich war ein Wasserkocher explodiert.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 12:15 Uhr
Der Corona-Lockdown bietet Zeit, um endlich mal auszusortieren: Wenn man eine Kleinanzeige im Internet schaltet, sollte man auf jeden Fall den Überblick behalten, damit es nicht zu Missverständnissen kommt, weiß OZ-Autorin Stefanie Büssing.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 08:12 Uhr
Weltaidstag am 1. Dezember – Stigmatisierungen entgegentreten
Rostock • Normalerweise rückt der alljährliche Weltaidstag am 1. Dezember HIV/AIDS in das Bewusstsein der Gesellschaft. In diesem Jahr ist vieles nicht normal. Die Welt steckt in einer Pandemie, das neue, unbekannte Virus heißt SARS-CoV-2. Vor 35 Jahren sorgte HIV für Diskussionen. Die Debatten ähneln sich. Wieder gibt es Ansteckungsängste, Hoffnung auf einen Impfstoff, Behandlungsverweigerungen von positiv Getesteten, Diskussionen um Grenzen der Isolation sowie Zuweisungen von Schuld und Verantwortung.

Deshalb bleibt es ein wichtiger Teil der Präventionsarbeit  vehement der Stigmatisierung von HIV-Positiven entgegenzutreten. Wer aus Scham nicht zum HIV-Test geht, erfährt unter Umständen viel zu spät von seiner Infektion. "Im Gesundheitsamt kann man sich vertraulich und anonym über HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen informieren", erklärt Dr. Markus Schwarz, Amtsleiter des Rostocker Gesundheitsamts.
Wie alle anderen Krankheiten verschwinden HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen nicht, nur weil ein anderes Virus gerade im Fokus der Weltöffentlichkeit steht.

Dem Gesundheitsamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist es auch über die letzten Monate gelungen, das Beratungs-und Testangebot aufrecht zu erhalten. "Die Beratung erfolgt zwar telefonisch und ein Test ist nur mit Termin möglich, aber wir sind weiterhin ansprechbar", sagt Madlen Zimmer von der HIV-Beratungsstelle des Gesundheitsamtes. "Der 1. Dezember kann uns in diesem Jahr vielleicht auch Hoffnung geben, wie es aus der Situation heraus gelingen kann, einem unbekannten Virus gegenüber zu stehen und Strategien zu entwickeln, die Schutz und Lebenswirklichkeiten vereinen. Gemeinsam, eigenverantwortlich und akzeptierend gegenüber der Vielfältigkeit von Lebensentwürfen. Ohne Schuldzuweisungen, sondern mit klaren Präventionsbotschaften."

Linktipp: https://rathaus.rostock.de/de/service/aemter/gesundheitsamt/beratungsstelle_fuer_hiv_aids_und_sexuell_uebertragbare_infektionen_sti/257447
Madlen Zimmer
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mo., 30.11.2020 15:14 Uhr | Seitenaufrufe: 39
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2021