Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Identitäre Bewegung bezieht Sitz in Rostock-Schutow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach Auszug aus dem Bahnhofsviertel sollen die Mitglieder nun im Gewerbegebiet eine neue Schaltzentrale gefunden haben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 17:08 Uhr

Die Bundespolizei informiert zum Fußballspiel Chemnitzer FC gegen F.C. Hansa Rostock - Verbot der Mitnahme von Glasflaschen und Pyrotechnik -

Rostock/Chemnitz (BPHR) • Am Sonntag, dem 14. September findet im Stadion an der Gellertstraße in Chemnitz das Punktspiel der 3. Liga zwischen dem Chemnitzer FC und dem F.C. Hansa Rostock statt. Zur Unterstützung ihrer Mannschaften werden zahlreiche Fans nach Chemnitz reisen. Ein Fanzug der Deutschen Bahn AG wird zwischen Rostock und Chemnitz verkehren. Die Abfahrt des Fanzuges in Rostock ist für 06:21 Uhr mit Halt in Güstrow (06:46 Uhr), Neustrelitz (07:39 Uhr) und Berlin-Lichtenberg. (09:05 Uhr) nach Chemnitz vorgesehen. Die Rückfahrt mit dem Fanzug ist gegen 17:32 Uhr ab Chemnitz über Berlin-Lichtenberg, Neustrelitz und Güstrow in die Ostseestadt, Ankunft gegen 22:29 Uhr, geplant. Aus Sicherheitsgründen ist für bahnreisende Fußballfans die Mitnahme von Glasflaschen und pyrotechnischen Gegenständen in dem Fanzug durch eine Allgemeinverfügung der Bundespolizei im Zeitraum vom

   - 14. September 2014, 05:00 Uhr bis 24:00 Uhr untersagt.
Der Geltungsbereich umfasst die Fanzugverbindung auf den Bahnstrecken von Rostock nach Chemnitz und zurück und gilt für alle Personen, die diese Fanzugverbindung nutzen.

Die Einhaltung des Verbotes wird durch Bundespolizeibeamte überwacht und Kontrollen an den Abfahrts- und Zusteigebahnhöfen werden diesbezüglich durchgeführt.

Es wird gebeten, rechtzeitig vor Abfahrt des Fanzuges an den entsprechenden Bahnhöfen zu erscheinen. Bei Verstößen gegen die Allgemeinverfügung kommt ein Platzverweis durch die Bundespolizei oder der Beförderungsausschlusses durch das Eisenbahnverkehrsunternehmen in Betracht. Die Pressesprecher stehen Ihnen für Rückfragen unter den bekannten Telefonnummern zur Verfügung.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 10.09.2014 - 15:26 Uhr | Seitenaufrufe: 13
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019