Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Jugendanstalt Neustrelitz hat erfolgreich eine Suchttherapie installiert
Justizministerin Uta-Maria Kuder lobte die Arbeit in der Therapiestation: "Sucht ist gesamtgesellschaftliches Problem und wird auch im Vollzug ernst genommen"
Rostock/Neustrelitz • "Die Suchttherapie in der Jugendanstalt arbeitet seit Anfang des Jahres. Die erste Bilanz ist erfolgreich. Elf junge Inhaftierte mit massiven Suchtproblemen wurden bislang behandelt. Vier von ihnen sind bereits aus der Haft entlassen und auf dem besten Weg des Entzugs", sagte Justizministerin Kuder anlässlich einer Podiumsdiskussion "Gewalt und Sucht" zu den 21. Rostocker Aktionstagen gegen Suchtgefahren.
"Wenn Alkohol- oder Drogensucht gerade bei jungen Menschen festgestellt wird, ist es umso wichtiger dagegen vorzugehen. Wer bis zum 25. Lebensjahr noch immer nicht seinen gesellschaftlich akzeptierten Weg findet, wird es immer schwerer haben, in die Mitte der Gemeinschaft zurückzukehren. Die Spezialtherapie gegen Sucht ist darum in der Jugendanstalt Neustrelitz ein unverzichtbarer Bestandteil der Resozialisierungsarbeit. Nach einem Jahr werden wir das Pilotprojekt auswerten und gegebenenfalls die Zahl der Behandlungsplätze von heute noch sieben erweitern. Das Problem von Abhängigkeitskrankheiten wird nicht kleiner", so Justizministerin Kuder.
"Der Erfolg der Suchttherapie in der Jugendanstalt liegt in der individuellen Behandlung, die vom regulären Vollzug und von therapiestörenden Außenfaktoren abgetrennt ist. Bei Lockerungen und Entlassungsvorbereitungen werden die Gefangenen der Suchtstation ebenfalls entsprechend begleitet. Alkohol- und Drogensucht kann im Vollzug nicht geheilt, aber bekämpft werden. Die jungen Gefangenen sind mit ihrer Entlassung für einen nachhaltigen Erfolg ihrer begonnenen Suchttherapie gerüstet", sagte die Ministerin.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mi., 10.09.2014 13:39 Uhr | Seitenaufrufe: 30
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020