Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Insgesamt vier Fahrzeuge wurden seit Anfang dieser Woche im Bereich der Hansestadt Rostock aufgebrochen. Bei den zwei Kleintransportern und zwei Pkws schluge...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 13:50 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen müssen Schwimmzeiten im Hallenschwimmbad "Neptun" verändert werden. So entfällt das öffentliche Schwimmen am 19. und 20. Ja...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 11:43 Uhr
Rostock (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG testet in diesen Tagen einen überlangen Gelenkbus auf
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 18:31 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Ein über einen Gehweg gespannter dünner Draht hätte in der Rostocker Bahnhofstraße schnell zur gefährlichen Falle werden können. Besonders gefährdet: ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:54 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
Rostock-Warnemünde (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock hat am 28. Dezember 2018 die Planunterlagen für das Werftbecken Warnemünde eingereicht. Damit startet die Stadt n...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:32 Uhr

Zwei Fahrkartenautomaten in der Nacht angegriffen

Rostock/Umland (BPHR) • In der vergangenen Nacht wurden der Bundespolizeiinspektion Rostock durch Bürgerhinweis und Mitteilung eines Mitarbeiters der DB AG zwei Angriffe auf Fahrausweisautomaten gemeldet.


Ziel waren hier die Fahrausweisautomaten an den Haltepunkten Laage-Kronskamp und Plaaz. Durch die eingesetzte Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock konnte in beiden Fällen festgestellt werden, dass unbekannte Täter mittels Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion versucht haben, an die Geldkassetten zu gelangen. Dies ist den unbekannten Tätern nicht gelungen. An den Automaten entstand ein geschätzter Schaden von jeweils ca. 20.000 Euro. Ein unmittelbarer Tatzusammenhang zwischen den beiden Angriffen kann nicht ausgeschlossen werden.


Die beiden Automaten waren bereits im Jahr 2014 Ziel eines Angriffes (Kronskamp Januar 2014 u. Plaaz Dezember 2014).


Die Ermittlungen zu den neuerlichen Angriffen dauern an.


Die Bundespolizei sucht Zeugen:


Hinweise zu dieser Straftat nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der


Telefon: 0381 / 2083 - 111 oder - 112 entgegen.


Darüber hinaus können Hinweise jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei Tel. 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 06.02.2015 - 08:42 Uhr | Seitenaufrufe: 28
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019