Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Schnittarbeiten an drei Pappeln am Rosengarten
Rostock-Stadtmitte • Mit großer Sorgfalt werden derzeit drei Pappeln an der östlichen Grundstücksgrenze der am Rosengarten geplanten Bebauung zurückgeschnitten. Darüber informiert das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege. Um die Bäume dauerhaft zu erhalten und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, müssen sie um drei bis vier Meter in der Breite und um etwa sechs bis sieben Meter in der Höhe eingekürzt werden.

Nach Abstimmung mit einem Baumpflege-Fachbetrieb und unter fachliche Betreuung durch einen Baumsachverständigen sowie das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege wird der arttypische Baumhabitus der Pappeln erhalten bleiben und so auch gewährleistet, dass der Baumerhalt möglich ist. Die Kroneneinkürzung ist besonders für die mittlere Pappel aufgrund der vorhandenen Stammfäule und der statisch instabilen Vergabelung lebenswichtig. Durch die Austriebsfreude der Baumart werden die Pappeln auch im kommenden Frühjahr eine neue grüne Krone zeigen.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Fr., 18.10.2019 10:08 Uhr | Seitenaufrufe: 65
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020