26. Rostocker Aktionswoche gegen Suchtgefahren vom 20. bis 24. Mai 2019 / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) - Am kommenden Sonntag, 16. Juni 2019, sind erneut über 173.000 Rostockerinnen und Rostocker zu den Wahlurnen gerufen. Da während der Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 keine Kandidatin und kein Kandidat über die Hälfte der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen konnte, ist eine Stichwahl zwischen den beiden...
Quelle: HRO-News.de | Di., 13:47 Uhr
Rostock (HRPS) - Am Sonntag, 16. Juni 2019, sind erneut über 173.000 Rostockerinnen und Rostocker zu den Wahlurnen gerufen. Da während der Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 keine Kandidatin und kein Kandidat über die Hälfte der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen konnte, ist eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 10:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) - Bürgerfest zum Mitmachen Wenn sich in Rostock in diesem Jahr die Gründung des Stadtrechts zum 801. Mal jährt, kommen die Einwohnerinnen und Einwohner dieser Stadt zusammen - am 24. Juni 2019 wird der Stadtgeburtstag gefeiert. Das Projektbüro Stadt- und Universitätsjubiläum 2018/2019 lädt in der Innenstadt zu...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 13:30 Uhr
RSAG_neue Busse für den Fahrdienst_12062019_Kloock.jpg
Rostock (RSAG) - Die Busflotte der Rostocker Straßenbahn AG wird noch moderner und umweltfreundlicher: Sechs neue Dieselbusse der Marke Mercedes Benz Citaro mit verbrauchsgünstigen und emissionsarmen Motoren der Euro-VI-Norm nimmt die RSAG in diesen Tagen in Betrieb, um ältere Fahrzeuge planmäßig zu ersetzen. Rund 92 % aller...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16:01 Uhr
Rostock (HRPS) - In der maritimen Sammlung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, die vom Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum betreut wird, schlummern Schätze. So lagen in der "Bildersammlung" unter anderem 14 Seidenbilder aus China und Japan, die zwischen 1890 und 1930 von deutschen Seeleuten als Mitbringsel mit nach Hause...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 12:16 Uhr
Rostock (HRPS) - Claus Ruhe Madsen wurde am 27. August 1972 in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen geboren. Aufgewachsen ist er nördlich von Kopenhagen und zog später mit seiner Familie an die Nordsee. Dort hat er 1992 am Struer Statsgymnasium als Jahrgangsbester sein Abitur gemacht. Nach seinem Schulabschluss wollte er zur...
Quelle: HRO-News.de | So., 20:01 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) - Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat zum Abschluss der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock-Warnemünde auf die Herausforderungen der Branche aufmerksam gemacht. "Die Gesundheitswirtschaft wächst rasant weiter. Das ist kein Selbstläufer. Die Branche ist ein...
Quelle: HRO-News.de | Do., 09:30 Uhr

26. Rostocker Aktionswoche gegen Suchtgefahren vom 20. bis 24. Mai 2019

Rostock (HRPS) • Es ist eine gute Tradition, jährlich auf Suchtgefahren in verschiedenen Lebensbereichen hinzuweisen – sei es auf regionalen wie bundesweiten Aktionswochen oder in der täglichen Arbeit der verschiedenen Bereiche der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie des Landkreises Rostock.

Alkohol ist nicht nur durch seine Legalität und den freien Erhalt einer der größten Probleme beim Missbrauch. Durch die gesellschaftliche Akzeptanz ist sein Konsum in der Lebenswelt vieler verankert. Dies beschränkt sich nicht nur auf den privaten Bereich, sondern kann auch in der Arbeitswelt zum Problem werden.

Im Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung von 2018 wird dargestellt, dass Deutschland weltweit mit fast zehn Liter Reinalkohol pro Kopf zu den Hochkonsumländern zählt. Rund 9,5 Millionen Menschen trinken Alkohol in gesundheitsschädlichen Mengen und 1,77 Millionen Menschen haben eine Alkoholsucht entwickelt. Von den Beschäftigten sind fünf Prozent alkoholabhängig. Das hat Auswirkungen und Folgen gesundheitlicher und auch volkswirtschaftlicher Natur wie Arbeitsunfälle, Arbeitsausfälle, Frühberentung, Rehabilitation. Die direkten und indirekten Kosten belaufen sich auf rund 40 Milliarden Euro.

Zur diesjährigen 26. Rostocker Aktionswoche gegen Suchtgefahren vom 20. bis 24. Mai wird unter dem bundesweiten Schwerpunktthema "Alkohol am Arbeitsplatz" erneut ein vielfältiges Programm in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock von verschiedenen Trägern der Suchthilfe – koordiniert durch die Arbeitsgruppe Sucht unter Federführung der Suchtprävention des Gesundheitsamtes – angeboten. Das Schwerpunktthema weist auf eine Problematik hin, die in Deutschland noch nicht wirklich erforscht und faktenbasiert ist.
So steht das Thema "Alkohol am Arbeitsplatz - was kann, darf, sollte ein Arbeitgeber tun?" am 22. Mai im Mittelpunkt eines Fachtages im Rathaus. Dieser ist gleichermaßen interessant für Arbeitnehmer wie für Arbeitgeber, denn Unterstützungsleistungen sollten gut eingebettet sein und es gibt sie für beide Seiten. Themen wie "Alkohol in der Arbeitswelt", "Suchtrelevante Verhaltensweisen bei Auszubildenden", "Arbeitsrechtliche Aspekte" bis zur "Motivierenden Gesprächsführung am Arbeitsplatz" werden behandelt.

Das Programm der 26. Rostocker Aktionswoche bietet in der Themenvielfalt noch wesentlich mehr wie "Pathologisches Glücksspiel", "Sucht und Gewalt – doppelt belastete Frauen zwischen Rollenklischees und Stigmatisierung", "Rauchfrei leben", "Selbsthilfe", "Hilfe bei Problemen mit Alkohol – welchen Weg kann ich gehen" sowie das 13. Sucht-Symposium der Universitätsmedizin Rostock.

Des Weiteren ist am 23. Mai eine Lesung mit Dominik Schottner zu seinem Buch "Dunkelblau: Wie ich meinen Vater an den Alkohol verlor" in der Rostocker Stadtbibliothek organisiert. Für Schulklassen ab Klassenstufe 9 findet eine Präventionsveranstaltung mit Lesung und Stationsarbeit am 24. Mai in der FRIEDA 23 statt.
Das detaillierte Programm mit allen Veranstaltungen ist im Internet unter www.rostock.de/suchtpraevention zu finden.

Programm der Suchtwoche
Montag, 20. Mai
10 bis 11 Uhr "Verspiel nicht dein Leben" - Informationen zum Pathologischen Glücksspiel für Betroffene, Angehörige und Interessierte Angebot der Suchtberatungs- und Behandlungsstelle der Volkssolidarität Rostock-Stadt e.V.
Goethestraße 16, 18055 Rostock Anmeldung über Tel. 0381 4923441 oder E-Mail: suchtberatung-hro@ volkssolidaritaet.de Teilnehmerzahl begrenzt
13 bis 15 Uhr "Sucht und Gewalt - doppelt belastete Frauen zwischen Rollenklischees und Stigmatisierung" Caritas Fachdienst Suchthilfe und Frauen helfen Frauen e.V. Rostock, August-Bebel-Straße 2, 18055 Rostock Anmeldung über Tel.
0381 252323 oder E-Mail: Suchtberatung@caritas-im-norden.de
Teilnehmerzahl begrenzt
14 bis 15 Uhr "Rauchfrei leben" - Informationen zum Rauchfrei-Kurs Angebot der Suchtberatungs- und Behandlungsstelle der Volkssolidarität Rostock-Stadt e.V.
Goethestraße 16, 18055 Rostock Anmeldung über Tel. 0381 4923441 oder E-Mail: suchtberatung-hro@ volkssolidaritaet.de Teilnehmerzahl begrenzt
16 bis 17 Uhr "Der Kontaktladen - ein niederschwelliges Hilfeangebot" Vorstellung der Angebote und der Arbeit des Kontaktladens und Filmvorführung "Inside Substitution" Caritas Fachdienst Suchthilfe, August-Bebel-Straße 2, 18055 Rostock Anmeldung über Tel. 0381 252323 oder E-Mail: Suchtberatung@caritas-im-norden.de
17 bis 20 Uhr "Selbsthilfe – wächst" Eine Veranstaltung der Selbsthilfe und Verbände der Caritas, des Trockendock e.V. und des Blauen Kreuzes Einladung zum Kennenlernen und Austauschen.
Caritas Fachdienst Suchthilfe, August-Bebel-Straße 2, 18055 Rostock Anmeldung über Tel. 0381 252323 oder E-Mail: suchtberatung@caritas-im-norden.de
Dienstag, 21. Mai
14 Uhr 13. Suchtsymposium der Universitätsmedizin Rostock Hörsaal des Zentrums für Nervenheilkunde, Gehlsheimer Straße 20, 18147 Rostock www.psychiatrie.med.uni-rostock.de/aktuelles
Anmeldung über Fax 0381 4949688
Mittwoch, 22. Mai
8.30 bis 15.30 Uhr Fachtag Sucht und Prävention "Alkohol am Arbeitsplatz - was kann, darf, sollte ein Arbeitgeber tun?"
Teilnehmerbeitrag: zehn Euro nähere Informationen im Beiblatt Fortbildung für Firmen, Betriebe, Lehrpersonal, sozialpädagogische Fachkräfte, Ärzte, Psycholo-gen und andere Interessierte
Anerkannte Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer durch das Ministerium für Bildung, Wis-senschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Donnerstag, 23. Mai
10 bis 15 Uhr Tag der offenen Tür bei Trockendock e.V., Taklerring 41, 18109 Rostock
14 bis 16.15 Uhr Hilfe bei Problemen mit Alkohol - welchen Weg kann ich gehen Vortrag (PD Dr. Köhnke) mit Diskussion, im Anschluss interaktive Führung durch das Friedrich-Petersen-Rehabilitationszentrum, Kleiner Warnowdamm 1b, 18109 Rostock Anmeldung über Tel. 0381 4034-121 oder Fax 0381 4034-101 oder E-Mail: info@fpr-rostock.de

15 bis 17 Uhr Bowlingturnier für Betroffene Ostsee-Bowling Warnemünde, Alte Bahnhofsstraße 10, 18119 Rostock Anmeldung über die jeweilige Einrichtung Unterstützt durch FC Hansa Rostock, Li.Wu., Volkstheater Rostock und Fahrgastschifffahrt Thomas Schütt OHG
19.00 Uhr Lesung: Dominik Schottner liest aus seinem Buch "Dunkelblau - Wie ich meinem Vater an den Alkohol verlor" Stadtbibliothek Rostock, Kröpeliner Straße, 18055 Rostock Anmeldung über Tel. 0381 381-5305 oder E-Mail: suchtpraevention@rostock.de

Freitag, 24. Mai 2019
9 bis 13 Uhr Präventionsveranstaltung mit Lesung und Stationsarbeit für Schulklassen ab Klassenstufe 9 Li.Wu. in der Frieda 23 Friedrichstraße 2, 18057 Rostock Anmeldung über Tel. 0381 381-5305 oder E-Mail: suchtpraevention@rostock.de

10 bis 12 Uhr Tag der offenen Tür bei Trockendock e.V., Dalwitzhof, 18055 Rostock
Kontakt Hanse- und Universitätsstadt Rostock Gesundheitsamt Sucht- und Psychiatriekoordination/ Suchtprävention Paulstraße 22, 18055 Rostock Tel. 0381 381-5305 Fax 0381 381-5399 E-Mail: suchtpraevention@rostock.de

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Do., 16.05.2019 - 12:21 Uhr | Seitenaufrufe: 50
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019