Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG unterhält mit insgesamt rund 36 Kilometern ein sehr
Quelle: HRO-News.de | Mi., 20.03.2019 - 16:34 Uhr
Planungen für den Moscheebau ruhen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Andrang ist groß beim Ortsbeirat Hansaviertel. Der Vorsitzende versucht, zu beruhigen und verkündet Planungsstopp.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 20.03.2019 - 05:02 Uhr
Vom Leerstand von Geschäften ist auch Rostock betroffen. Die Stadt hat jetzt eine Studie in Auftrag gegeben, was dagegen unternommen werden kann.
Quelle: NDR.de | Do., 21.03.2019 - 20:36 Uhr
Ansichten prallen aufeinander - Demos nicht unbedingt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
AfD macht gegen Moscheebau mobil. Gegner planen interreligiöse Kundgebung und hoffen auf eine Demo in Sichtweite.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 19:41 Uhr
Parzellen-Kündigungen am Pütterweg ungültig? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Vorsitzende der Anlage, Gabriele Schmidt, zeigt sich nach Verhandlung im Amtsgericht siegesgewiss.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 16:27 Uhr
Polizei fahndet nach maskierten Männern - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Duo bedroht Verkäuferin im Kolumbusring und entkommt mit Bargeld sowie Zigaretten. Zeugen gesucht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 15:12 Uhr
Baby-Skelett-Fund in Blumentopf: Ermittler rätseln weiter - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Gut einen Monat nach dem Fund eines Baby-Skeletts in einem Blumentopf in Rostock sind die Umstände des ungewöhnlichen Falles weiter unklar. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Rostock am Donnerstag erklärte, hat die mutmaßliche Mutter des Kindes...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 21.03.2019 - 09:47 Uhr

Zwei Mal Verstoß Aufenthaltsgenehmigung und eine Ausschreibung zur Strafvollstreckung

Rostock (BPHR) • Am 11.03.2019 gegen 02.40 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei eine 41-jährige Frau, burundischer Staatsangehörigkeit am Hauptbahnhof Rostock. Sie war Insassin eines im internationalen Reiseverkehr fahrenden Busses. Zur Legitimation legte sie eine gültige schwedische Identitetskort und einen abgelaufenen schwedischen Aufenthaltstitel vor. Da sie keine für die rechtmäßige Einreise und den rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland gültigen Dokumente vorweisen konnte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150,00 EUR erhoben. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen reiste sie freiwillig nach Schweden aus.
Am selben Tag kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Überseehafen einen 22-jährigen Syrier, der ebenfalls ohne die für die rechtmäßige Einreise bzw. den rechtmäßigen Aufenthalt erforderlichen Dokumente reiste. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde auch ihm die freiwillige Ausreise Richtung Schweden gestattet.
Ebenso wurde am 11.03.2019 ein 30-jähriger Weißrusse am Überseehafen Rostock durch Beamte der Bundespolizei kontrolliert. Er war Passagier eines aus Dänemark kommenden Fährschiffes. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten dann fest, dass der 30-Jährige gleich zwei Mal durch verschiedene Staatsanwaltschaften ausgeschrieben war. Gesucht wurde er u.a. per Haftbefehl durch die Staatsanwaltschaft Potsdam. Diesem lag eine Verurteilung wegen Diebstahls des Amtsgerichts Zossen vom 03.05.2018 zu Grunde. Nachdem der Weißrusse die Geldstrafe nebst Kosten in Höhe von 430,- Euro be-zahlte, konnte er seine Reise fortsetzen. Die Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe blieb ihm erspart.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 12.03.2019 - 09:32 Uhr | Seitenaufrufe: 19
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019