Polizei sucht dringend Unfallzeugen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr

Polizei sucht dringend Unfallzeugen

Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Nach einer folgenschweren Kollision zwischen einem Fußgänger und einer Straßenbahn am 30.08.2017 bittet die Rostocker Polizei jetzt um Mithilfe.


Der Verkehrsunfall hatte sich gegen 11:45 Uhr in der Rostocker Innenstadt ereignet. Ein 63-jähriger Mann überquerte die Fahrbahn in der Langen Straße. Da der Mann in seiner Beweglichkeit eingeschränkt war, ging er sehr langsam über die Gleise. Zeitgleich fuhr eine Straßenbahn von der Haltestelle in der Langen Straße in Richtung Kröpeliner Tor. Der Straßenbahnfahrer bemerkte den Fußgänger auf den Gleisen erst, als ein Zeuge laut rufend auf die Gefahrensituation aufmerksam machte. Der 24-jährige Fahrer leitete sofort eine Not- und Gefahrenbremsung ein. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß mit dem Mann, der hierdurch schwere Verletzungen am Kopf erlitt und später in einem Krankenhaus verstarb.


Der konkrete Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Ein Sachverständiger der Dekra untersuchte die Unfallstelle. Das Gutachten steht noch aus.


Zusätzlich bittet die Polizei um Mithilfe. Obwohl gegen 11:45 Uhr der Bereich der Lange Straße stark frequentiert war, konnte bisher nur ein Zeuge ermittelt werden.


Gesucht werden jetzt mögliche Unfallzeugen, die sich am Mittwoch, den 30.08.2017 in der Nähe der Unfallstelle sowie in der Straßenbahn der Linie 4 aufhielten und den Verkehrsunfall an sich oder auch das Verhalten der Unfallbeteiligten beobachtet hatten.


Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Dörte Lembke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 07.09.2017 - 15:27 Uhr | Seitenaufrufe: 44
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018