Zweiter Pflegestützpunkt in Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Nachdem es am vergangenen Montag innerhalb kürzester Zeit zu zwei bewaffneten Raubüberfällen in Rostock-Schmarl gekommen war, wurde am Donnerstagabend ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Er ist gerade einmal 16 Jahre alt. Auch das SEK war im Ei...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Auf der Holzhalbinsel laufen derzeit Bohrarbeiten. Die sind die Grundlage für den Sanierungsplan des einstigen Vorzeigeviertels, in dem Straßen und Gehwege absacken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Ein mechanischer Schaden hat den Brand an Bord der "Peter Pan" vor Lübeck ausgelöst. So viel steht einen Tag nach dem Vorfall fest. Passagiere der Reederei TT-Line erwartet ein veränderter Fahrplan.
Quelle: NDR.de | Do., 05:12 Uhr
Einige der Wettkampfteilnehmer sind auf militärischem Sperrgebiet untergebracht ? und finden?s richtig gut. Auf dem Marinestützpunkt in Hohe Düne schätzen sie vor allem die Ruhe abseits der Partymeile. Und auch der Vermesser, quasi der Tüv für die Segl...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Bei einem Unfall auf der L 14 zwischen Lüssow und Strenz (Kreis Rostock) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache prallte ein Quadfahrer am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug auf einen Fahrradfahrer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:48 Uhr
Die Bummelmeile auf der Warnemünder Woche bietet für jeden etwas. An 90 Buden können die Gäste sich kulinarisch verwöhnen lassen oder Erinnerungen jeglicher Art mit nach Hause nehmen. Dafür legen sich die Betreiber mächtig ins Zeug: Sie zwirbeln Schwän...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 05:25 Uhr
Der Warnemünde-Verein will die Qualität der Segelwoche erhöhen: Die Tourismuszentrale braucht mehr Kompetenzen. Und fünf Kreuzfahrer, die an einem einzigen Tag Warnemünde anlaufen, sind unverträglich.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr

Zweiter Pflegestützpunkt in Rostock

Außenstelle in der Südstadt ist jetzt eigenständiger Stützpunkt

Rostock (HRPS) • Seit Beginn des Jahres 2019 gibt es zwei Pflegestützpunkte in Rostock.
Im Juni 2011 wurde in Lütten Klein der erste Pflegestützpunkt der Stadt eröffnet. Zwei Jahre später folgte die Einrichtung einer Außenstelle in der Südstadt. Jetzt wird aus dieser Beratungsstelle offiziell ein eigenständiger zweiter Pflegestützpunkt.

"Wir stellen tagtäglich in unserer Stadt einen extrem hohen Beratungsbedarf rund um das Thema Pflege fest, Tendenz steigend", betont Steffen Bockhahn, Senator für Jugend und Soziales, Gesundheit, Schule und Sport der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. "Um die häusliche und ambulante Pflege in unserer Stadt vor Ort weiter zu stärken, müssen wir uns mit unseren Partnern in der Stadt noch stärker vernetzen. Mit zwei eigenständigen Pflegestützpunkten können wir diese Aufgaben wesentlich flexibler bewältigen."

Die Mehrzahl der pflegebedürftigen Personen in Rostock wird zu Hause betreut – entweder ausschließlich durch Angehörige oder mit Hilfe eines ambulanten Pflegedienstes. Besonders die pflegenden Angehörigen, die oft an der Grenze ihrer Belastungsfähigkeit sind, brauchen kompetente und unabhängige Beratungs- und Hilfsangebote. Aufgabe der Pflegestützpunkte ist es, Betroffenen und ihren Angehörigen eine zentrale Anlaufstelle und eine unabhängige Beratung zu bieten. Dies mit dem Ziel, Leistungen besser am tatsächlichen Bedarf auszurichten. Ganz wichtig: Die Teams der Pflegestützpunkte sind auch darauf eingestellt, Bürgerinnen und Bürger bei Bedarf zu Hause zu besuchen. So können auch in den eigenen vier Wänden alle notwendigen Gespräche geführt.



"Die Experten der Pflegestützpunkte kennen die Stadt und die Stadtteile bestens", sagt Frank Ahrend, Mitglied der Geschäftsleitung bei der AOK Nordost. "In Rostock ist heute schon eine große Anzahl von Personen auf Pflegehilfe angewiesen und diese Zahl wird in naher Zukunft noch weiter steigen. Jetzt kann der Pflegestützpunkt in Südstadt eigenständig wirken und den steigenden Bedarf an Unterstützung noch gezielter im Süden der Stadt organisieren."

Auch für Kirsten Jüttner, Leiterin der Landesvertretung des Verbandes der Ersatzkassen, ist die Errichtung von Pflegestützpunkten in Mecklenburg-Vorpommern eine Erfolgsgeschichte. Für sie steht besonders das Thema Vernetzung aller Partner ganz oben auf der Agenda, um eine neutrale, qualitativ hochwertige Beratung und Unterstützung zu garantieren. "Der Pflegestützpunkt in der Rostocker Südstadt ist dabei ein weiterer Schritt bei dem bedarfsgerechten Ausbau dieses Angebots für die Bürgerinnen und Bürger."


Kontaktdaten der Pflegestützpunkte in Rostock
Öffnungszeiten Dienstags von 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr und donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr
Pflegestützpunkt Lütten Klein Warnowallee 30
18107 Rostock Tel. 0381 381-1507 und -1508 Fax 0381 381-1505 E-Mail: pflegestuetzpunktnord@rostock.de

Pflegestützpunkt Südstadt Erich-Schlesinger-Straße 28 18059 Rostock Tel. 0381 381-1506 und -1509 Fax 0381 381-1510 E-Mail: pflegestuetzpunktsued@rostock.de

Internet: www.pflegestuetzpunktemv.de

Markus Juhls



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mi., 09.01.2019 - 07:08 Uhr | Seitenaufrufe: 88
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019