Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Rostock (MWBT) • In Rostock hat am Sonnabend der 25. Hausärztetag stattgefunden. "Die Hausärzte nehmen im Gesundheitswesen eine besonders wichtige Funktion wahr. Sie sind r...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 17.11.2018 - 11:30 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Angst trifft auf Unverständnis - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
AfD-Anhänger und Gegendemonstranten stehen sich im Rostocker Hansaviertel friedlich gegenüber.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 17.11.2018 - 05:01 Uhr
Klicken Sie hier, um alle Fotos vom Demogeschehen am Freitagabend im Rostocker Hansaviertel zu sehen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 16.11.2018 - 18:24 Uhr
Die AfD demonstriert am Freitagabend unter dem Slogan ?Migrationspakt stoppen!?. Linke und das Bündnis ?Rostock nazifrei? haben zum Gegenprotest aufgerufen. Wir berichten im LIVE-Ticker aus Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 16.11.2018 - 17:54 Uhr
Couch sucht Container - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit einem Jahr kämpfen 100 Jugendliche um einen Container. Versprechen gab es viele, Taten folgten bisher wenig.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:02 Uhr

Peter Weise ist Träger des Förderpreises "Gutes Deutsch" der Hansestadt Rostock und des Vereins Deutsche Sprache e.V.

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Der Rostocker Autor Peter Weise ist der diesjährige Preisträger des vom Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) und der Hansestadt Rostock ausgelobten Förderpreises "Gutes Deutsch". Bürgerschaftspräsident Dr. Wolfgang Nitzsche, Senator Steffen Bockhahn, Prof. Dr. Dieter Rasch vom VDS  und der Vorsitzende der Jury Wilhelm A. Hesse haben heute die mit dem Preis verbundene Urkunde und die Bronzeskulptur "Rostocker Greif"des Künstlers Ené Slawow alias ENEOS im Rostocker Rathaus an den Preisträger übergeben.

Während seiner Begrüßung unterstrich Senator Steffen Bockhahn: "Sprache ist die wesentliche Form unserer Verständigung. Wir alle haben tagtäglich mit Sprache zu tun. Wir nutzen sie, ohne uns dessen immer so genau bewusst zu sein. Und dabei passiert es dann, dass wir unsere Gedanken und Botschaften in Sprache formen und dabei nicht immer ganz die glücklichste Übersetzung finden."

Jurymitglied und Bürgerschaftspräsident Dr. Wolfgang Nitzsche hob in seiner Laudatio auf den Preisträger hervor: "Nicht das entsetzliche `Parteichinesisch´ des vergangenen Systems, nicht die Überfrachtung der Alltagssprache mit Amerikanismen, Anglizismen oder sonstigen `Ismen-Formen´, nicht das oberflächliche, sensationslüsterne `Geschreibe´ und Geschwätz vieler Medien und auch nicht die geringe Achtung der Schulfächer Deutsch und Musik, was nach seiner Sicht letztlich zur Verkümmerung der emotionalen Intelligenz führen würde. Nein, für Peter Weise gibt es im Deutschen das schöne Wort `Wortschatz´. Diesen Satz zu ergründen, hat er als Laie versucht und dabei empfunden, dass in der Tiefe der deutschen Sprache immer noch unzählige Edelsteine verborgen liegen."

Prof. Dr. Dieter Rasch betonte: "Der Verein Deutsche Sprache ist mit über 35.000 Mitgliedern eine Bürgerbewegung, die sich überparteilich für unsere Muttersprache einsetzt. Dies tun wir teils mit Tadel, wie `Sprachpanscher´ z. B. für Deutsche Bahn-Chef Herrn Mehdorn aber vor allem durch Lob, wie durch den Jakob Grimm Preis Deutsche Sprache, der mit 30.000 Euro dotiert ist und u. a. an Rolf Hochhuth, Victor von Bülow, Günter de Bruyn und Cornelia Funke verliehen wurde. Wir, als Region des Vereins im Nordosten der Republik, haben gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Hansestadt vor zwei Jahren den  Förderpreis "Gutes Deutsch" der Hansestadt Rostock und des Vereins Deutsche Sprache e.V.
ins Leben gerufen. Daneben verleihen wir jährlich den Titel `Sprachvorbild´, er ist undotiert, wurde aber von den Ausgezeichneten wie Stefan Kreibohm, der Bäckerei Hornung und der Straßenzeitung STROHhalm gern angenommen."

Wilhelm A. Hesse ergänzte als Vorsitzender der Jury: "Einsender und Vorgeschlagene haben uns die Wahl nicht leicht gemacht. Die Entscheidung pro Weise fiel, bezogen auf die beiden Zweit- und Drittplatzierten, recht eng aus".
Insgesamt zehn Vorschläge gingen bei der Jury ein, die aus Vertretern des VDS, von Rostocker Medien und der Hansestadt Rostock bestand. Unter den Vorgeschlagenen befanden sich Autoren und Autorengruppen, Redakteure, eine Lehrerin, ein Unternehmen sowie Personen, die sich um Sprachförderung und Sprachpflege in ganz besonderer Weise verdient gemacht haben. Der mit 1.000 Euro dotierte Förderpreis wurde erstmals am 25. Oktober 2013 an den Arzt und Aphorismen-Autor Dr. Klaus D. Koch aus Rostock verliehen.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 27.03.2015 - 16:05 Uhr | Seitenaufrufe: 68
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018