Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Ausstellung anlässlich des 80. Geburtstages von Jürgen Weber in der Societät Rostock maritim

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Anlässlich des 80. Geburtstages des Rostocker Künstlers Jürgen Werber zeigt die Societät Rostock maritim ab 30. März 2016 eine Ausstellung "JÜRGEN WEBER - Malerei-Plastik. Lebensbilder".
Der am 4. April 1936 in Ohlau/ Schlesien geborene Jürgen Weber gilt als einer der bekanntesten und einflussreichsten Künstler der Hansestadt.
Von 1954 bis 1960 studierte er Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Max Schwimmer. Von 1960 bis 1964 arbeitete er in der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) Zierow bei Wismar. Radierungen und Lithografien entstanden in eigener Werkstatt.
Von 1964 bis 1974 setzte er seine künstlerische Arbeit in Wismar fort.
Seit 1975 lebt und arbeitet Jürgen Weber in Rostock.

In seiner kompromisslosen Auffassung von Kunst und einer sehr persönlichen und emotionalen Art hat er viele Künstler der Nachfolgegenerationen beeinflusst. Seine konsequent expressive  Malweise wurde mit dem Kunstpreis der Hansestadt Rostock ausgezeichnet (Erster Kunstpreis 2006). Anlässlich der Verleihung würdigte der Laudator Jo Jastram Jürgen Weber als einen Künstler, der "unverbiegbar als malender Zeitgenosse und Zeitzeuge in Rostock wirkt und bekannt ist. Mit seiner heftig zupackenden, beinahe selbstzerstörerischen Malweise hat er den entschiedenen Willen nach Wahrhaftigkeit in schwer vergleichbarer Weise durchzusetzen versucht."

Das malerische Werk Jürgen Webers zeichnet sich durch einen expressiven Pinselstrich aus. Die kraftvolle, gestische Zeichnung dominiert das Bild. Abstrahierend sind Formen und Bewegung angedeutet, ohne dass der Bildgegenstand an Wichtigkeit verliert. Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht die menschliche Figur, als Akt und als Porträt. Den Akt hat er auch immer wieder bildhauerisch interpretiert. So zeigte eine retrospektive Ausstellung in der Kunsthalle 2013 das Streben des Künstlers, seine malerische und grafische Auffassung auf die Figur im Raum zu übertragen.

Auch seine pädagogische Arbeit verdient besondere Erwähnung. Seit 1991 lehrt Jürgen Weber an der Kunstschule Rostock. Viele Jahre leitete und organisierte Jürgen Weber das Akt-Malen in der Kunsthalle. Auch privat pflegt Weber den regen Austausch mit jüngeren Künstlerkollegen. Seine Motive, zumeist Figuren im Raum, erleben eine ständige Erneuerung. Die Sinnlichkeit des Tangos, den Weber seit acht Jahren tanzt, findet auf vielen seiner Bilder einen Niederschlag. Seit einiger Zeit arbeitet Jürgen Weber daran, seine malerische und grafische Auffassung auf die Skulptur zu übertragen. Er beschreibt seine künstlerische Auffassung so: "Die Natur ist mein Material. Die Antwort ist gefärbt durch die Berührung von Auge und Herz. Die Arbeit, besessen, das unermüdliche Organisieren, soll alles verwandeln in ein nichtwiederholbares, sinnlich wahrnehmbares Bild."
Die Ausstellung "JÜRGEN WEBER - Malerei-Plastik. Lebensbilder", die am 30. März 2016 um 18 Uhr eröffnet wird, ist bis zum 5. Juni 2016 immer dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr in der Societät Rostock maritim in der August-Bebel-Str. 1 zu besichtigen.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mi., 09.03.2016 - 11:17 Uhr | Seitenaufrufe: 131
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019