Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Brand einer Lagerhalle auf dem Gelände der Alten Molkerei
Rostock-Brinckmansdorf • Am Sonntagabend gegen 18:10 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei wegen einer Brandmeldung in die Neubrandenburger Straße gerufen. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass eine ca. 60m x 15 m große Lagerhalle, die momentan ungenutzt ist, auf dem Gelände des ehemaligen Molkereibetriebs in voller Ausdehnung brannte. Die dabei entstandenen tiefschwarzen Rauchschwaden waren im gesamten Rostocker Südosten und auch bis in die Innenstadt hinein zu merken. Ein Großaufgebot der Rostocker Feuerwehren konnte den Brand unter Kontrolle bringen und zirka 21:00 Uhr als gelöscht melden. Die Neubrandenburger Straße musste für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden. Anschließend wurde die Geschwindigkeit am Einsatzort aus Sicherheitsgründen bis zum Abschluss der Löscharbeiten reduziert. Der Kriminaldauerdienst hat Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Am Montag sind weitere Ermittlungsmaßnahmen erforderlich, die derzeit wegen der am Brandort noch herrschenden Temperaturen nicht möglich sind. Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt. Der entstandene Rauch stellte zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung dar. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.
Rainer Fricke
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 02.06.2014 03:16 Uhr | Seitenaufrufe: 42
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020