Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Die Zwischenbilanz des Stadtdialogs zum Zukunftsplan Rostock wird am Montag, 28. Januar 2019,während eines ERGEBNIS-FORUMs in der Kunsthalle Rostock, Hambur...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 23.01.2019 - 07:51 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Rostock (HRPS) • Kreative Ferienkinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich auf ein spannendes Winter-Ferienprogramm in der Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 8...
Quelle: HRO-News.de | Di., 22.01.2019 - 11:16 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Touristiker und Händler im Ostseebad fürchten Einbußen, wenn im März die S-Bahn zwischen Marienehe und Warnemünde nicht fährt ? wie auch schon im vergangenen Herbst.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 24.01.2019 - 05:24 Uhr
?Sitzender Keiler? bewacht jetzt die Jakobi-Passage - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Abguss-Sammlung des Heinrich-Schliemann-Instituts zieht um.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 24.01.2019 - 05:01 Uhr

Energie sparen und Neues lernen

Energiesparwettbewerbs an Rostocker Schulen

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Eingebettet in die aktuelle Ausstellung "Zur Nachahmung empfohlen!",
die zurzeit in der Nikolai-Kirche erlebbar ist, fand kürzlich die Auswertung der Ergebnisse aus dem Energiesparwettbewerbs des vergangenen Schuljahres statt. Der Präsident der Rostocker Bürgerschaft, Dr. Wolfgang Nitzsche freute sich, an diesem besonderen Ort, den aktiven Schulen ihre Urkunden zu übereichen und betonte die Bedeutung der Beiträge zur Minderung der Kohlendioxidemissionen und zur Ressourcenschonung.

Die 21 Schulen, darunter zwei Berufsschulen haben 210 Megawattstunden Strom und Wärme sowie fast 900 Kubikmeter Wasser gespart. Darüber hinaus haben sich zwölf Schulen mit thematischen Projekten und Aktivitäten Zusatzpunkte verdient. Hier sind besonders das Innerstädtische Gymnasium mit seiner Erfassung der Verbräuche durch Fremdbelegungen und  das Käthe-Kollwitz-Gymnasium mit dem Bau eines "Energiefahrrades" hervorzuheben. Auch die Berufsschule Technik, die neben der Klassenorganisation nach Wohnorten zur Bildung von Fahrgemeinschaften Vorgaben für energiebewusstes Verhalten in ihre Hausordnung aufgenommen hat und die Grundschule John-Brinkman mit ihrem wöchtlichen "Energieclub", der regelmäßig thematische Ausflüge unternimmt.

Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich mit Themen zur Energiewende und zum Klimaschutz bei "Jugend forscht" unter anderem in Wettbewerben engagiert, zahlreiche Projekttage/-wochen durchgeführt, Arbeitsgemeinschaften zum Thema Energie, Klima, Umwelt gebildet, thematische Poster, Wandzeitungen in den Schulgebäuden präsentiert und an der Aktion "Stadtradeln" teilgenommen. Der nächste Wettbewerb startet im September.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Fr., 05.08.2016 - 07:02 Uhr | Seitenaufrufe: 70
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019