Überprüfung der Zentren des Klinikums Südstadt bestätigt hohe Qualität der Behandlung / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr

Überprüfung der Zentren des Klinikums Südstadt bestätigt hohe Qualität der Behandlung

Rostock-Südstadt (HRPS) • Patientenzufriedenheit auf hohem Niveau hat im Klinikum Südstadt Rostock oberste Priorität. Eine durchgängige Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung ist ein Ziel des Klinikums und findet sich in allen Bereichen der Patientenbetreuung wieder. Mit der Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems in der Klinik werden Transparenz und strukturelle Voraussetzungen für eine hohe Qualität in der Patientenbetreuung geschaffen. Das Klinikum stellt sich regelmäßig der Qualitätsüberprüfung durch unabhängige Experten.

Dabei wird verglichen, ob das Qualitätsmanagement mit den definierten Kriterien der Qualitätssicherung übereinstimmt. Die Prüfer ermitteln, ob die Erwartungen eines jeden Patienten in hohem Maße erfüllt werden können indem die fachliche Kompetenz der Ärzte und des Pflegepersonals, die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und der Einsatz neuester medizinischer Technik nachgewiesen wird. Die Dokumentation der Behandlungspläne, Aus-, Fort- und Weiterbildung der Krankenhausbeschäftigten, die Maßnahmen zur Fehlervermeidung und vieles mehr lassen sich die Prüfer zeigen.

In der vergangenen Woche wurden an zwei Tagen mehrere Zentren des Klinikums Südstadt erneut überprüft. Das Onkologische Zentrum des Klinikums, das Universitäts-Brustzentrum, das Universitäts-Gynkrebszentrum, das Darmkrebszentrum und das Pankreaskarzinomzentrum, das Regionale Rheumazentrum und das Endoprothetikzentrum wurden von drei Fachexperten der Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft und von zwei Auditoren der TÜV Süd Management GmbH im Rahmen eines Überwachungsaudits bzw. eines Wiederholungsaudit begutachtet.

Einer Erstzertifizierung unterzog sich der Bereich Geriatrie. Allen Zentren wurde die hohe Behandlungsqualität bestätigt. "Das Klinikum Südstadt mit seinen Zentren hat erneut Qualität und Kompetenz in der Behandlung bewiesen", berichtet die Chefärztin des Onkologischen Zentrums am Klinikum Südstadt Dr. Beate Krammer-Steiner über die Ergebnisse der Überprüfung. "Dem Onkologischen Zentrum wurde das Zertifikat nach den Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. ein weiteres Mal erteilt."

Das Expertenteam überzeugte sich vor Ort von der Struktur und fachlichen Kompetenz der beteiligten Kliniken und Fachabteilungen, in deren Mittelpunkt die kontinuierliche und umfassende Versorgung von Patienten steht, die an verschiedenen bösartigen Erkrankungen leiden.
"Nur die Zusammenarbeit von Spezialisten verschiedener Fachrichtungen ermöglicht optimale Behandlungsergebnisse", ist sich Dr. Krammer-Steiner sicher.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mo., 10.04.2017 - 14:09 Uhr | Seitenaufrufe: 37
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018