Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Schwarzen Weg entstehen neue Wohnungen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten am ersten Block beginnen. Bis 2023 sollen 24 Einheiten bezugsfertig sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:26 Uhr
Der Drang zum Tanzen verbindet Rostockerinnen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die neunköpfige Gruppe InStyle trainiert zwei Mal wöchentlich im Pablo-Neruda-Club in Evershagen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:26 Uhr
Sie waren einst die Sänger von den Hollies, The Sweet und 10cc. Lesen Sie, wie die Frontm3n Peter Howarth, Pete Lincoln und Mick Wilson das Publikum in Rostock begeistert haben.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:14 Uhr
Heiraten am 20.02.2020 in Rostock: Eine Eselsbrücke für die Liebe - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am 20. Februar 2020 geben sich Susann Ohlrich und Andre Pinnow in Rostock das Ja-Wort.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:37 Uhr
Die Landesregierung in MV erteilt der französischen Sportartikel-Kette Decathlon eine Ausnahme: Sie darf am Rostocker Stadtrand eine Riesen-Filiale bauen. Doch in der Hansestadt wächst der Widerstand gegen den Markt: Decathlon könnte die Kundschaft aus...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 06:01 Uhr
Die klassische Musik gehört zum Leben - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ohne ein Instrument spielen zu können, hegt Birger Birkholz eine Leidenschaft für die Werke der großen Komponisten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:26 Uhr
Neue Haltestellen in Stadtmitte gar nicht gewollt? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Bauarbeiten in der Blücherstraße sollen im Sommer beginnen. Anwohner befürchten Verkehrschaos und Geldverschwendung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:25 Uhr
Innenminister Caffier verurteilt sinnlose Gewalt am gestrigen Feiertag
Rostock/Schwerin • Innenminister Lorenz Caffier ist über den gestrigen Gewaltexzess einer offenbar angetrunkenen Personengruppe auf dem Bahnhof von Rostock-Warnemünde erschüttert, bei dem eine am Bahnsteig wartende 45-jährige Person getötet wurde.
"Auch wenn die Motive dieser brutalen Attacke noch völlig unklar sind, bin ich schockiert, mit welcher Rücksichtslosigkeit die Täter hier gegen ihr Opfer vorgegangen sind", so Innenminister Lorenz Caffier.

Der Polizei war es gelungen, unmittelbar nach der Tat mehrere Tatverdächtige festzunehmen. "Ich bin zufrieden mit dem schnellen Ermittlungserfolg der Polizei und danke allen eingesetzten Beamten für ihr schnelles Handeln", so der Minister weiter. "Dieser Vorfall zeigt einmal mehr die Bedeutung der Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen."

Vorfälle, bei denen Menschen sinnlos zu Tode geprügelt werden, sind ein Anzeichen für eine weitere Verrohung unserer Gesellschaft. "Dem müssen wir entschieden entgegen treten. Solche Vorfälle dürfen sich nicht als "üblich" oder "nicht zu verhindern" in unser Wertesystem einschleichen. In unserem christlich geprägten Werteverständnis ist das Leben das höchste Gut!"

Gewalt machte gestern aber auch nicht vor Polizeibeamten halt. So wurde ein Polizeibeamter in Neubrandenburg aus einer Personengruppe heraus mit einem Faustschlag angegriffen, als er zu einer Schlägerei ermittelte. Bei einem ähnlichen Sachverhalt in Waren-Müritz wurde ein Polizist mit einer Bierflasche attackiert. Er blieb aber zum Glück unverletzt.

"Polizistinnen und Polizisten, die tagtäglich für unsere Sicherheit im Einsatz sind, riskieren dabei immer öfter Leib und Leben. Wer sie angreift, greift auch unseren Rechtsstaat an. Und dem gilt es entschlossen und wirksam entgegen zu treten", so der Innenminister.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Fr., 03.06.2011 18:26 Uhr | Seitenaufrufe: 62
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020