Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Der Klang von klassischer Musik in Cafés, Galerien und Kirchen lockt inzwischen auch viele Gäste aus anderen Städten nach Rostock. In den Lokalen waren die Sitzplätze stets rasch belegt. Viel Lob für die Künstler.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:00 Uhr
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Rostock Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen durch Randalierer zerstört. Eine Zeugin meldete die jungen Männer bei der Polizei. Ein 18-jähriger und 19-jähriger Tatverdächtiger konnten in der Nähe des Tatorts durch die Beamten nach großem Widerstand festgenommen...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15:54 Uhr
Baum des Jahres 2011 wurde heute gepflanzt
Rostock-Stadtmitte • Die Elsbeere ist der Baum des Jahres 2011. Auf der großen Freifläche vor dem Kröpeliner-Tor-Center pflanzten heute der Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, und Dr. Stefan Neubauer, Leiter des Amtes für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege eine starkstämmige Elsbeere. Die Elsbeere ist ein mitteleuropäischer Laubbaum, der bis zu 30 Meter groß werden kann. Die weiße Blüten im Frühjahr, die  grüne Blätterpracht im Sommer und die gelb-roten Herbstfarben mit den typisch braunen Elsbeeren werden den Stadtraum an dieser zentralen Stelle zukünftig schmücken.

Das Thema der Stadtbäume ist vielen Bürgerinnen und Bürgern eine Herzensangelegenheit. Bäume sind in der Hansestadt unverzichtbar. Sie prägen das Stadtbild, spenden Schatten, binden Staub, sind ökologische Lebensräume und sehen einfach schön aus.

Die Stadtverwaltung möchte dazu einen intensiven Diskussionsprozess anstoßen, um Rostocks guten Ruf als Grüne Stadt am Meer auch zukünftig zu sichern. Darum wird Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt, im Herbst dieses Jahres zum einem öffentlichen Stadt-Baum-Forum einladen. Hier sollen die Fakten über Rostocks Bäume, Bedeutung und Gesundheitszustand, Verkehrssicherungspflichten, das Engagement zum Erhalt und für Neupflanzungen diskutiert werden. Auch die besonderen Schwierigkeiten bei Nachpflanzungen, die der dichte Leitungsbestand im unterirdischen Bauraum derzeit bereitet, soll thematisiert werden. Erste ortteilbezogene Straßenbaumentwicklungskonzepte können dann schon vorgestellt werden.

„Dieses wichtige Zukunftsthema sollten wir gemeinsam in unserer Stadt angehen. Dazu bedarf es einer engagierten Stadtgesellschaft, guter Konzepte und einer personell und finanziell gut ausgestatteten Fachverwaltung zum Stadtgrün“, unterstreicht Senator Matthäus.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Natur & Umwelt | Do., 14.04.2011 21:14 Uhr | Seitenaufrufe: 59
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020