Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Carla Weisse schafft es, weitesgehend nachhaltig zu leben. Sie kauft verpackungsfrei ein und nutzt wiederverwendbare Alltagsgegenstände. Ein Trend der sich immer mehr durchsetzt.
Quelle: NDR.de | Mi., 23.01.2019 - 05:15 Uhr

Podiumsdiskussion „Inklusion – „Anderssein“ ist normal!

Rostock-Stadtmitte (RSAG) • Zum elften Mal verleiht die Richard-Siegmann-Stiftung am 26. November 2015 die Richard-Siegmann-Medaille an Bürger oder Projekte unserer Stadt, die sich in besonderer Weise für die Entwicklung der Bürgergesellschaft engagieren.

In diesem Jahr wurde das Thema „Inklusion – „Anderssein“ ist normal!“ ausgewählt.

Am Dienstag, 7. Juli 2015, um 17:00 Uhr lädt die Richard-Siegmann-Stiftung zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion zu diesem Thema in die Aula der Universität Rostock, Hauptgebäude am Universitätsplatz, ein.

Mit dem Moderator, Michael Fengler, diskutieren gemeinsam:

Ines Huhle, Michaelshof Rostock
Solveig Haugwitz, IQM-V und Landesverband Sonderpädagogik e.V.
Deike Ludwig, Universität Rostock, Büro des Behindertenbeauftragten

Als Gastrednerin wird Frau Professor Dr. Katja Koch, Geschäftsführende Direktorin des Instituts für sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation, dazu einen Impulsvortrag halten.

Fragen und Ideen rund um das gelungene Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung stehen im Mittelpunkt der Diskussionsrunde. Wie beseitigen wir bauliche Hürden und die Hürden in unseren Köpfen? Wie können wir den Umgang mit unserer Andersartigkeit lernen? Wie können wir daraus Nutzen ziehen? Welche positiven Beispiele gibt es in Rostock, bei denen Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich zusammen leben, lernen, wohnen und arbeiten?

Wir laden Sie ein, dabei zu sein, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hintergrundinformationen zur Auslobung der Richard-Siegmann-Medaille 2015:

„Inklusion – „Anderssein“ ist normal!“

Mit der Richard-Siegmann-Medaille und weiteren Förderpreisen sollen in diesem Jahr Organisationen, Netzwerke, Unternehmen und Initiativen ausgezeichnet werden, die die dazu beitragen, Getrenntes wieder zu vereinen oder die uns bewusst machen, wie vorteilhaft unsere Individualität ist.

Einzelpersonen können auf Empfehlungen von Dritten ausgezeichnet werden. Neben realisierten Projekten können auch Ideen und Konzepte eingereicht werden, deren Umsetzung noch geplant oder nicht abgeschlossen sind.

Die Siegmann-Medaille ist mit 3.000 Euro dotiert. Anträge können formlos bis zum 30.09.2015 bei der Stiftung eingereicht werden. Auslobung, Bewertungskriterien und Anschrift finden Sie auf www.siegmann-stiftung.de.

Dr. Viola von Oeynhausen



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Fr., 03.07.2015 - 14:37 Uhr | Seitenaufrufe: 16
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019