Podiumsdiskussion „Inklusion – „Anderssein“ ist normal! / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
700 Wohnungen sollen auf dem Gelände der Gartenanlage Am Groten Pohl entstehen. Doch die Planungen für das neue Stadtviertel in der Rostocker Südstadt ziehen sich weiter hin. Das Gelände ist verwuchert, eine Laube brannte kürzlich ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:36 Uhr
In der Nacht zu Sonntag ist ein Güterzug bei der Einfahrt in den Seehafen Rostock mit einer Rotte Wildschweine zusammengestoßen. Erst am nächsten Morgen konnten Polizisten zwei Tiere vor Ort finden. Eines war bereits verendet. Das zweite quälte sich se...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:12 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Rostock-Stadtmitte (BPHR) - Am vergangenen Freitag, den 09.08.2019 wurde durch eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn im Regionalzug RE 4358 von Berlin nach Rostock ein Rollkoffer, der vermutlich vergessen wurde, aufgefunden. Zur Ermittlung des Eigentümers wurde der Koffer geöffnet und festgestellt, dass sich hierin offensichtlich verbotene...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 10:42 Uhr

Podiumsdiskussion „Inklusion – „Anderssein“ ist normal!

Rostock-Stadtmitte (RSAG) • Zum elften Mal verleiht die Richard-Siegmann-Stiftung am 26. November 2015 die Richard-Siegmann-Medaille an Bürger oder Projekte unserer Stadt, die sich in besonderer Weise für die Entwicklung der Bürgergesellschaft engagieren.

In diesem Jahr wurde das Thema „Inklusion – „Anderssein“ ist normal!“ ausgewählt.

Am Dienstag, 7. Juli 2015, um 17:00 Uhr lädt die Richard-Siegmann-Stiftung zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion zu diesem Thema in die Aula der Universität Rostock, Hauptgebäude am Universitätsplatz, ein.

Mit dem Moderator, Michael Fengler, diskutieren gemeinsam:

Ines Huhle, Michaelshof Rostock
Solveig Haugwitz, IQM-V und Landesverband Sonderpädagogik e.V.
Deike Ludwig, Universität Rostock, Büro des Behindertenbeauftragten

Als Gastrednerin wird Frau Professor Dr. Katja Koch, Geschäftsführende Direktorin des Instituts für sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation, dazu einen Impulsvortrag halten.

Fragen und Ideen rund um das gelungene Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung stehen im Mittelpunkt der Diskussionsrunde. Wie beseitigen wir bauliche Hürden und die Hürden in unseren Köpfen? Wie können wir den Umgang mit unserer Andersartigkeit lernen? Wie können wir daraus Nutzen ziehen? Welche positiven Beispiele gibt es in Rostock, bei denen Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich zusammen leben, lernen, wohnen und arbeiten?

Wir laden Sie ein, dabei zu sein, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hintergrundinformationen zur Auslobung der Richard-Siegmann-Medaille 2015:

„Inklusion – „Anderssein“ ist normal!“

Mit der Richard-Siegmann-Medaille und weiteren Förderpreisen sollen in diesem Jahr Organisationen, Netzwerke, Unternehmen und Initiativen ausgezeichnet werden, die die dazu beitragen, Getrenntes wieder zu vereinen oder die uns bewusst machen, wie vorteilhaft unsere Individualität ist.

Einzelpersonen können auf Empfehlungen von Dritten ausgezeichnet werden. Neben realisierten Projekten können auch Ideen und Konzepte eingereicht werden, deren Umsetzung noch geplant oder nicht abgeschlossen sind.

Die Siegmann-Medaille ist mit 3.000 Euro dotiert. Anträge können formlos bis zum 30.09.2015 bei der Stiftung eingereicht werden. Auslobung, Bewertungskriterien und Anschrift finden Sie auf www.siegmann-stiftung.de.

Dr. Viola von Oeynhausen



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Fr., 03.07.2015 - 14:37 Uhr | Seitenaufrufe: 18
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019