Volkstheater-Krise als Chance / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der SV Parkentin will mit dem Projekt ?MiniMonsterKicker? neuen Fußball-Nachwuchs gewinnen. Kitas in Bad Doberan, Hohenfelde, Hanstorf, Stäbelow, Kritzmow und Parkentin machen mit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:13 Uhr
Schlechte Nachrichten zum schönsten Fest des Jahres: Die Agentur für Arbeit in MV will keine Weihnachtsmänner mehr an Familien vermitteln. Nach Greifswald, Stralsund und Neubrandenburg lassen nun auch die Ämter in Rostock und Schwerin die Weihnachtsmän...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:00 Uhr
Vor 600 Jahren bestätigte der Papst die Gründung der ältesten Universität im Ostseeraum. Das Finale der Jubiläumsfeiern wurde am Freitag auf dem Uni-Platz eröffnet. Ein Gesandter des Papstes wird am Dienstag erwartet.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 07:12 Uhr
Das Energieministerium von MV stellt klar: keine ?Space-Shuttle?-Starts aus Rostock-Laage. Der Flughafen soll als Startplatz für kleine Raketen dienen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:00 Uhr
Das für Montag geplante Konzert mit Tony Christie in der Rostocker Stadthalle fällt aus. Gekaufte Tickets können beim jeweiligen Anbieter zurückgegeben werden, gelten aber auch für das Konzert am 16. November in Schwerin. Dort soll es dann als Dankesch...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:06 Uhr
Mit über 500 Schülern wurde am Freitagmorgen in der Sporthalle West in Kühlungsborn ein neues Schulprojekt gestartet. Im Mittelpunkt steht die Demokratie. Geleitet werden die Workshops in den Klassen von Lehramtsstudenten der Universität Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 10:48 Uhr
Prof. Frederike Hanke leitet die neue Arbeitsgruppe am Marine Science Center in Hohe Düne. In ihrer Forschung widmet sie sich dem Beobachten der Bewegungen von Robben. Neben der Arbeit auf der Station planen die Wissenschaftler Untersuchungen im offene...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 11:09 Uhr

Volkstheater-Krise als Chance

Rostock-Stadtmitte (fdpf) • Zur Schließung des Großen Haus des Volkstheater Rostock aus Brandschutzgründen äußert sich der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Thomas Asendorf: „Jetzt müssen wir vorausschauen und auch unkonventionelle Wege wagen. Die Krise des Volkstheaters ist eine Chance für die Kunst! Neue Spielorte, neue Inszenierungen und neue Ideen sind gefragt. Das alte Große Haus – ohnehin nur ein langlebiges Provisorium – wird uns nicht fehlen. Schauspiel, Musik, Tanz und Gesang entfalten ihre Kraft auch an anderen Orten. Kunst braucht Begeisterung; nicht 500-Platz-Säle.

Krisen bedeuten Weiterentwicklungen, sie bedeuten Veränderung. Wir sprechen uns daher deutlich für die absolute Priorisierung eines Theaterneubaus aus. Die Vision eines neuen, multifunktionalen Hauses an neuem Standort ist fortzuentwickeln und unter breiter öffentlicher Beteiligung zur Reife zu bringen.

Zu bemängeln ist gleichwohl die Informationspolitik der Verwaltung zum Vorgang der Schließung. Die Bürgerschaft wurde bislang völlig unzureichend informiert und hat keine Entscheidungen hierzu treffen können. Es ist nicht erkennbar, auf Grundlage welcher so neuer Erkenntnisse erst jetzt, Monate nach der Ablieferung des letzten Brandschutzberichtes, die Verwaltungsspitze um OB Methling die Schließung vollzogen hat.“

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 23.02.2011 - 18:32 Uhr | Seitenaufrufe: 148
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019