Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Rostock (HRPS) • Kreative Ferienkinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich auf ein spannendes Winter-Ferienprogramm in der Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 8...
Quelle: HRO-News.de | Di., 22.01.2019 - 11:16 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Die Zwischenbilanz des Stadtdialogs zum Zukunftsplan Rostock wird am Montag, 28. Januar 2019,während eines ERGEBNIS-FORUMs in der Kunsthalle Rostock, Hambur...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 23.01.2019 - 07:51 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Touristiker und Händler im Ostseebad fürchten Einbußen, wenn im März die S-Bahn zwischen Marienehe und Warnemünde nicht fährt ? wie auch schon im vergangenen Herbst.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 24.01.2019 - 05:24 Uhr

Volkstheater-Krise als Chance

Rostock-Stadtmitte (fdpf) • Zur Schließung des Großen Haus des Volkstheater Rostock aus Brandschutzgründen äußert sich der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Thomas Asendorf: „Jetzt müssen wir vorausschauen und auch unkonventionelle Wege wagen. Die Krise des Volkstheaters ist eine Chance für die Kunst! Neue Spielorte, neue Inszenierungen und neue Ideen sind gefragt. Das alte Große Haus – ohnehin nur ein langlebiges Provisorium – wird uns nicht fehlen. Schauspiel, Musik, Tanz und Gesang entfalten ihre Kraft auch an anderen Orten. Kunst braucht Begeisterung; nicht 500-Platz-Säle.

Krisen bedeuten Weiterentwicklungen, sie bedeuten Veränderung. Wir sprechen uns daher deutlich für die absolute Priorisierung eines Theaterneubaus aus. Die Vision eines neuen, multifunktionalen Hauses an neuem Standort ist fortzuentwickeln und unter breiter öffentlicher Beteiligung zur Reife zu bringen.

Zu bemängeln ist gleichwohl die Informationspolitik der Verwaltung zum Vorgang der Schließung. Die Bürgerschaft wurde bislang völlig unzureichend informiert und hat keine Entscheidungen hierzu treffen können. Es ist nicht erkennbar, auf Grundlage welcher so neuer Erkenntnisse erst jetzt, Monate nach der Ablieferung des letzten Brandschutzberichtes, die Verwaltungsspitze um OB Methling die Schließung vollzogen hat.“

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 23.02.2011 - 18:32 Uhr | Seitenaufrufe: 130
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019