Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Insgesamt vier Fahrzeuge wurden seit Anfang dieser Woche im Bereich der Hansestadt Rostock aufgebrochen. Bei den zwei Kleintransportern und zwei Pkws schluge...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 13:50 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen müssen Schwimmzeiten im Hallenschwimmbad "Neptun" verändert werden. So entfällt das öffentliche Schwimmen am 19. und 20. Ja...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 11:43 Uhr
Rostock (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG testet in diesen Tagen einen überlangen Gelenkbus auf
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 18:31 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Ein über einen Gehweg gespannter dünner Draht hätte in der Rostocker Bahnhofstraße schnell zur gefährlichen Falle werden können. Besonders gefährdet: ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:54 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr

Begutachtung privater Kunst- und Familienschätze im Kulturhistorischen Museum

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Sie ist seit Jahren zu einer beliebten sowie über die Stadtgrenzen Rostocks hinaus viel und gern genutzten Tradition geworden: die Begutachtung privater Kunst- und Familienschätze schätze im Kulturhistorischen Museum Rostock. Seit Jahren findet sie einmal im Jahr statt und bietet allen, die schon immer einmal mehr über ihren ererbten oder erworbenen Besitz wissen wollten, die Möglichkeit, ihre Fragen an die Wissenschaftler des Kulturhistorischen Museum Rostock zu stellen.
Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie alt der schöne Sekretär in Ihrem Besitz wirklich ist, welcher Künstler das Gemälde an Ihrer Wand fertigte oder aus welcher Werkstatt das gute Porzellan der Großmutter stammt?

Die nächste Gelegenheit Antworten zu erhalten, ist am 30. Oktober 2014 von 14 bis 18 Uhr im Kulturhistorischen Museum Rostock. An diesem Tag stehen die Wissenschaftler des Kulturhistorischen Museums Rostock für diese und andere Fragen zu alten Familienschätzen Rede und Antwort. Die Fachleute des Museums ordnen neben Gemälden, Grafiken, Plastiken, kunsthandwerklichen Arbeiten und Spielzeug auch Kleinmöbel, Postkarten, Plakate, Textilien, Dokumente, Militaria sowie Münzen und Medaillen aus Privatbesitz zeitlich und stilistisch ein und geben auf Wunsch Hinweise zu ihrer bestmöglichen Bewahrung. Eine Preistaxierung wird nicht vorgenommen.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mo., 27.10.2014 - 16:06 Uhr | Seitenaufrufe: 26
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019