Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Der gebürtige Rostocker hat Bockwurst geliebt. Bis er 135?Kilo wog und so krank wurde, dass er sich nicht mehr rühren konnte. Wie er sein Leben komplett änderte, vom Straßenbauer zum erfolgreichen Kochbuchautor, und warum er auch seine drei Kinder vega...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:44 Uhr
Polizeiruf 110 - Söhne Rostocks: Darum kennt man den manischen Verdächtigen - Bild: BRIGITTE.de - Die führende Website für Frauen
Im "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" steht Michael Norden als flüchtiger Mordverdächtiger im Zentrum des Geschehens. Woher kennt man ihn?
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
6. Hanse-Aerospace Sailing Cup in Rostock-Warnemünde
Glawe: Sportlicher Wettkampf, wirtschaftlicher Austausch und touristische Aktivitäten werden in hervorragender Weise miteinander verbunden
Rostock-Warnemünde • 28 Schiffe, 195 Teilnehmer aus 34 Firmen, Institutionen und Organisationen der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie "- das sind die Rahmendaten des 6. Hanse-Aerospace Sailing Cups, der noch bis Sonntag in Rostock-Warnemünde stattfindet. "Aus einer ursprünglichen kleinen Herbstregatta ist über die Jahre ein erfolgreicher Sailing Cup geworden, der Segelbegeisterte aus ganz Deutschland anzieht. Darüber hinaus ist der Cup inzwischen auch eine gute Werbung für unser Land. Sportlicher Wettkampf, wirtschaftlicher Austausch und touristische Aktivitäten werden in hervorragender Weise miteinander verbunden", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Samstag vor Ort. Veranstalter ist der Hanse-Aerospace e.V., ein Verband mit mehr als 160 kleinen und mittelständischen Herstellern und Dienstleistern in der Luft- und Raumfahrt.

Mecklenburg-Vorpommern ist attraktiver Standort für Luft- und Raumfahrtbranche

Derzeit sind in Mecklenburg-Vorpommern etwa 30 Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern in der Fertigung von Zulieferteilen und im ingenieurtechnischen Bereich tätig. "Mecklenburg-Vorpommern hat sich zu einem attraktiven Standort für die Luft- und Raumfahrtbranche entwickelt. Das Know-how aus unserem Land wird nachgefragt. Viele kleine und moderne Firmen aus MV besetzen oft mit einer ganz speziellen Dienstleistung eine Marktnische", so Glawe weiter. Zu den Produkten gehören unter anderem die Beschichtung von Einzelteilen, Brandgassensoren, Spezialschläuche und Spezialvorrichtungen für die Montage bis hin zu speziellen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. "Weitere Standortvorteile unseres Landes für die Branche sind die Leistungsfähigkeit unserer Hochschulen, die attraktiven Standortbedingungen und die enge Zusammenarbeit der Partner im Branchennetzwerk Luft- und Raumfahrt".

Netzwerk Luft- und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern

Der Hanse-Aerospace Sailing Cup findet zum sechsten Mal in Rostock-Warnemünde statt. Ausrichter ist der Verband Hanse Aerospace e.V., zu dessen Mitgliedern das Netzwerk Luft- und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern gehört. Darin haben sich 27 luftfahrtorientierte Unternehmen des Landes zusammengeschlossen, unter anderem Entwickler, Produzenten und Dienstleister wie RST Rostock System Technik GmbH, FlammAerotec GmbH & Co. KG in Schwerin, die AMAS-Engineering GmbH in Neu Kaliß oder die MST Matzen Schlauch Technik Ltd & Co. KG aus Boizenburg. Das Netzwerk wird vom Wirtschaftsministerium mit Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) unterstützt.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Sa., 10.10.2015 12:20 Uhr | Seitenaufrufe: 50
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020