Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizei setzt vermehrt auf Rad und Quad - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Polizeiinspektion Rostock stockt Fahrradstellplätze auf. An der Ostseeküste wird der Einsatz von eQuads getestet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:49 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) - Vier Schülerinnen und Schüler einer Rostocker Familie haben sich nach einem Auslandsaufenthalt mit SARS-CoV-2 infiziert. Darüber informiert das Gesundheitsamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Tests bei der Einreise nach Deutschland lieferten zunächst negative Befunde. Wegen der Infektion eines...
Quelle: HRO-News.de | So., 19:52 Uhr
Rostockerin wartet auf Geld für ihren Kleingarten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Sie sollte ihre Parzelle freimachen, damit Wohnungen gebaut werden können. Doch Elzbieta Rappert erhielt keinen Cent.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:49 Uhr
Ärger um Toilettenschild am Strandaufgang 6 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
"Wegen schlechtem Wetter geschlossen" stand schon mehrmals auf einem Schild am Aufgang 6 - auch bei schönstem Sonnenschein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:49 Uhr
Missverständliche Abmachungen schüren Ärger der Gärtner - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nun muss der Verband im Grundstücksstreit zwischen Land und Pächtern schlichten, fordert Chefreporterin Katrin Zimmer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:49 Uhr
Die Anleitung zum Verzweifeln - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Dass ein falscher Strich beim Möbelaufbau fatale Auswirkungen haben kann, erlebte Redakteurin Susann Greve.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 06:39 Uhr
Neue Rostocker Seemannsdiakonin wird ins Amt eingeführt - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am kommenden Sonntag wird die neue Rostocker Seemannsdiakonin Stefanie Zernikow in der Warnemünder Kirche offiziell in
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 07:12 Uhr
Preisanpassung für Strom der Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft zum 1. Januar 2011
Rostock • Für die ca. 95.000 Stromkunden der Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft findet eine Preisanpassung zum 01.01.2011 statt.

Der Strompreis steigt aufgrund des „Erneuerbare Energien Gesetzes“ (EEG). Die EEG-Umlage wird zum 01.01.2011 von zurzeit 2,047 Cent (netto) je Kilowattstunde auf 3,530 Cent (netto) je Kilowattstunde, also um ca. 70 Prozent erhöht.

Eine erfolgreiche Kostenoptimierung im Unternehmen macht es möglich, den Arbeitspreis nur um netto 1,38 Cent je Kilowattstunde zu erhöhen. Für einen Haushalt im Netz der Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbH, mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 2.000 kWh OSTSEE-STROM im Jahr, bedeutet diese Preiserhöhung eine Mehrbelastung von fast 33 Euro brutto im Jahr. Das sind 6,8 Prozent mehr als 2010.

Die OSTSEE-STROM-Kunden der Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft erhalten in diesen Tagen dazu eine schriftliche Mitteilung.

Die neuen „Allgemeinen Preise“ (Grund- und Ersatzversorgung, Ersatzversorgung für Nichthaushaltskunden, Zeitzonentarif und Wärmepumpentarif) werden über eine Anzeige in der Presse kommuniziert.

Eine Abschlagsanpassung wird nicht empfohlen und erfolgt lediglich auf Kundenwunsch. Die Zählerstände vom 31.12.2010 können sowohl telefonisch als auch online mitgeteilt werden. Ansonsten errechnen wir als Energiedienstleister den Zählerstand der Kunden zu diesem Termin auf der Basis des bisherigen Verbrauches.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Energie | Mo., 15.11.2010 18:57 Uhr | Seitenaufrufe: 149
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020